Letzte und kommende Woche

Letzte Woche

Abgesehen von dem kleinen Hänger am Donnerstag ist die Woche gut gelaufen. Achzig Liegestütze pro Laufrunde sind inzwischen gut zu schaffen. Auch merke ich, dass sich so langsam eine Routine einstellt. Das ist super weil mein Körper sich an die regelmäßige zusätzliche Belastung zu gewöhnen scheint. Neben der Ausdauer war auch besonders das Katatraining sehr erfolgreich. Den Ablauf von Jion und Bassai Dai habe ich drauf und die Tekki Shodan ist denke ich vorzeigbar.

Kommende Woche

Am nächsten Wochenende findet ein Wochenendlehrgang mit Sensei Axel Dziersk (5. Dan) und das 22. Freitaler Kataturnier statt. Deshalb werde ich zu Gunsten von Kata und Kumitetraining das Laufen etwas zurückstellen. Außerdem muss ich noch einmal intensiv einige Elemente des Kihonprüfungsprogramms für den 3. Kyu durchgehen.
Zusätzlich nehme ich mir vor, jeden Morgen und jeden Abend 20 Liegestütze auf Fäusten zu machen.

Lokales Motivationsminimum

Aus der für heute geplanten Achterrunde ist nur eine Vierer- geworden. Das klamm-kalte Wetter hat sich mit meinem sonst recht schwachbrüstigen inneren Schweinehund verbunden und so war bereits nach der Hälfte der ersten Runde klar, dass dieser heute wohl keine weitere folgen würde. Zumindest bei den Liegestützen konnte ich den Trainingsplan einhalten.

  • ca. 4 km (ohne Gewichte)
  • 2x 10 einarmige Liegestütze
  • 3x 20 Power Push-Ups

Rück- und Ausblick

Rückblick auf die vergangene Woche

Das hat ja alles richtig gut geklappt. In den 3,5 Trainingseinheiten Karate lag der Schwerpunkt klar auf der kommenden Prüfung. Ich habe weiter meine Tekki Shodan verbessert, bin einige Male die Jion gelaufen und der Ablauf der Bassai Dai ist soweit auch klar. Meine Experimente mit den Laufgewichten waren sehr interessant. Wie bereits geschrieben strengt das deutlich mehr an als ohne. Ich werde künftig aber meinen Gelenken zu Liebe nur einmal pro Woche damit Laufen und es vorerst auch bei der Hälfte der möglichen Gewichtsbestückung belassen.

Ausblick auf KW 40

In der morgen beginnenden 40. KW nehme ich mir wieder 3 Karateeinheiten vor. Dabei werde ich mich in den jeweils zweiten Einheiten auf Kumite konzentrieren und nebenbei natürlich auch weiterhin die drei Katas üben. Beim Laufen sollten es 2x 8 km sein und einmal 4 (mit Gewichten). Die Anzahl der Liegestütze werde ich weiter sukzessive steigern. In Summe sollten es während jeder Laufeinheit nun mindestens 70 werden.

… unsere heutigen Wanderrunde (ca. 4h) hat uns 23 neue Caches eingebracht :).

Erste Runde mit halber Bestückung

Heute bin ich die erste komplette Runde mit Gewichtsmanschetten an den Füßen gelaufen. Wie bereits angekündigt hab ich zunächst mit der Hälfte (ca. 700 g pro Bein) begonnen. Es ist schon erstaunlich, wie sehr viel anstrengender das ist.

  • 4,3 km
  • 2x 15 Power Push-Ups
  • 1x 10 Liegestütze auf Fäusten
  • 2x 5 einarmige “Liegestütze”
  • 10 min. statisches Dehnen

Die einarmigen werde ich künftig vor dem Laufen machen. Vielleicht verdienen sie dann irgendwann auch den Namen Liegestütze ;).

Laufen mit Gewichten

Heute bin ich zum ersten Mal mit Gewichtsmanschetten an den Füßen gelaufen. Das Gewicht lässt sich variieren. Ich hab aber nur eine kleine Runde mit der vollen Bestückung (1,4 kg pro Bein) gedreht. Da kommt man ganz schön ins Schwitzen. Für die normale Runde werd’ ich wohl erst einmal mit der Hälfte beginnen.

  • 1,6 km
  • 1x 20 und 1x 10 Power Push-Ups
  • 1x 10 Liegestütze auf Fäusten
  • 2x 5 einarmige “Liegestütze” 😉

Wochenrückblick und Ziele für die 39. KW

Leider konnte am Freitag kein Training stattfinden. Das habe ich mit einer extragroßen Ausdauereinheit kompensiert :).

In der kommenden Woche geht es nun wieder mit vollem Elan zur Sache.

Karate

  • mindestens 3 Einheiten
  • Konzentration auf absolute Sicherheit im Ablauf der Tekki Shodan (rückwärts, gespiegelt)
  • Training der Jion
  • Ablauf Bassai Dai

Ausdauer / Kondition

  • mindestens 3 mal Laufen
  • mindestens 2x 15 min. statisches Dehnen
  • mindestens 3x 10 Power Push-Ups, 1x 10 Liegestütze auf Fäusten und 2x 5 einhändige Liegestütze pro Laufeinheit

Ich will außerdem mal mit Fußgewichten experimentieren.

Ausdauerprogramm

Laufen

  • ca. 9 km
  • 4x 10 Power Push-Ups (einer davon auf Fäusten, aber dass lass ich erstmal – blutige Knöchel müssen ja nicht unbedingt sein ;))
  • 2x 10 normale Liegestütze auf Fäusten
  • 1x 10 normale Liegestütze
  • 2x 5 einhändige Liegestütze
  • Während des Laufens – verschiedene Schulter- und Hüftlockerungsübungen

Dehnung

  • 5 Minuten statisches Dehnen der Waden und Oberschenkel

Außerdem…

sind wir zuvor noch über drei Stunden Wandern und “durch den Wald krauchen” gewesen. Dabei sind 13 neue Caches rausgesprungen ;).

Kumitekombinationen

Für die anstehende Prüfung und das kommende Turnier habe ich mich nun auf Kombinationen für Kihon-Ippon- bzw. Jiyu-Ippon-Kumite festgelegt. Ich gehe im Folgenden jeweils davon aus, dass der Angreifer zu Beginn mit dem linken Fuß vorn steht und mit dem rechten Arm bzw. dem rechten Bein angreift. Natürlich funktionieren die Techniken auch für die anderen Seite.

Zuki Jodan

  • Abwehr: Kokutsu-Dachi nach rechts, Tate-Shuto-Uke
  • Konter: Zenkutsu-Dachi Shuto-Uchi

Zuki Chudan

  • Abwehr: Zenkutsu-Dachi nach rechts, Soto-Uke
  • Konter: Ura-Mawashi-Geri

Mae-Geri

  • Abwehr: Zenkutsu-Dachi nach rechts, Gedan-Barai
  • Konter: Gyaku-Zuki oder Age-Zuki

Mawashi-Geri

  • Abwehr: Kokutsu-Dachi nach rechts, Haishu-Uke Jodan
  • Konter: Zenkutsu-Dachi, Nukite Jodan

Yoko-Geri

  • Abwehr: Zenkusu-Dachi nach links, Gedan-Barai (nach hinten)
  • Konter: Mawate, Shuto-Uchi

 

Wochenrückblick und Ziele für die 38. KW

Im Wesentlichen hat alles so geklappt hat wie es geplant war. Ich hab ein paar mehr Liegestütze und eine halbe Trainingseinheit zusätzlich gemacht. Wie bereits geschrieben sieht es Konditionstechnisch recht gut aus. Meine nächste Prüfungskata wurde von meinem Trainer als “sehr gut” eingeschätzt (zwei Kleinigkeiten müssen noch abgestellt werden) und den reinen Ablauf der Jion habe ich auch drauf. Die nächsten Schritte bezüglich Kata sind also die Perfektionierung der Jion und der Ablauf der Basai Dai.
Kommende Woche trete ich aus privaten Gründen etwas kürzer. Eventuell sind zwei Trainingseinheiten und einmal Laufen drin.