Frostige Aufhol’laufrunde

Zugegeben, so war das nicht gedacht. Als ich in meiner Firma ein paar Kollegen für die im Mai anstehende Team-Challenge begeistern wollte hatte ich ursprünglich im Sinn, etwas von meiner Motivation zu teilen. Nun hat sich daraus aber eine Art Wettbewerb entwickelt und der Tino treibt mich ganz schön an :). Bei -11° C musste ich heute also noch eine kleine Abendrunde absolvieren.

  • 6,62 km Ballenlauf,
  • 12,2 km/h (Durchschnitt),
  • 04:53 min/km,
  • Dauer: 00:32:25.

2x Laufen im Großen Garten

Da hat nun mein Kollege mit einem Pace von 5,02 ordentlich vorgelegt und weil heute wieder eine eher lockere Gruppenlaufrunde anstand, bin ich eine halbe Stunde eher im Großen Garten gewesen und hab erstmal Tinos Pace geknackt ;).

Schnelle Aufwärmrunde

  • 3,38 km Ballenlauf,
  • 13,7 km/h (Durchschnitt),
  • 4:23 min/km ;),
  • Dauer: 00:14:52.

Gemütliche Gruppenrunde

  • 5,72 km Ballenlauf,
  • 9,3 km/h (Durchschnitt),
  • Dauer: 00:36:45.

Laufen in großer Runde

Nach einer kleinen Knieentspannungspause war heute wieder der ǴGroße Garten Mode. Lars konnte noch einige Kollegen überzeugen und so waren wir dieses Mal zu fünft. Das Tempo war daher etwas reduziert, aber durch die kurzen Liegstützepausen musste ich die anderen immer wieder einholen und so hat sich für mich ein guter Wechsel zwischen langsamen und schnellem Lauf ergeben.

  • 7,40 km Ballenlauf,
  • 9,6 km/h (Durchschnitt),
  • Dauer: 00:46:17,
  • 8x 20 Liegestütze,
  • 10 min. Hüft- und Beindehnung.

Laufen im großen Garten

Nachdem keine/r der beiden üblichen Verdächtigen sich überreden lassen wollte, war ich heute alleine im großen Garten.

  • 7,04 km Ballenlauf,
  • 10,9 km/h (Durchschnitt),
  • Dauer: 00:38:41.

Keine Liegestütze und keine Dehnung – es war ar***kalt ;). Solange man in Bewegung bleibt ist das kein Problem, aber Pause machen und vielleicht noch mit den Händen den kalten Boden berühren ging echt gar nicht.

Jahres(L)auftakt :)

Da neue Jahr hat begonnen und natürlich starte ich nicht mit einer Pause :). Deshalb gab es heute mal wieder das volle Programm; kleine Laufrunde, Liegestütze und Dehnung.

  • 4,49 km Ballenlauf,
  • 10,6 km/h (Durchschnitt),
  • Dauer: 00:25:27,
  • 3x 30 Liegestütze,
  • 2x 10 einarmige Liegestütze,
  • 10 min. Hüft- und Beindehnung.

Später werde ich noch einmal alle 4 bisher gelernten Sentai-Katas laufen um deren Ablauf zu festigen