Dienstagstraining – Bodenkampf

In der Regel erwischt es mich einmal im Jahr, dann ist das Thema Fallschule und Bodenkampf dran.

Ich bin der Ansicht, dass das nichts mit Karate zu tun hat und ich wenn ich am Boden kämpfen muss, bereits etwas grundlegendes falsch gemacht habe (siehe Ikken Hissatsu).

Trotzdem zeigen mir diese Trainingseinheiten immer wieder, welche Defizite ich in diesem so ungeliebten Bereich habe. Und ich muss leider zugeben, dass es schon beeindruckend ist, wie locker und gemütlich einige meiner Kollegen aus einer Bedrängnisssituation heraus mal eben einen Hebel ansetzen, in dem zumindest ich nur noch aufgeben möchte. Das ist in der Praxis auch sicher sozialverträglicher, all dem Angreifer gleich den Kiefer oder noch Schlimmeres zu brechen :).

Nichts desto trotz – gut das dieses Thema erst einmal wieder vorüber ist. 😉

Trainerlizenzlehrgang – Leichtathletik

Wie bereits berichtet absolviere ich gerade den C-Trainer-Lizenzlehrgang im Breitensport. Nach einer Woche berufsbedingter Sportpause stand dabei heute erstmals etwas praktisches auf dem Programm – Leichtathletik. Im Rahmen des Kurses konnten auch diverse Disziplinen zum deutschen Sportabzeichen getestet und bewertet werden. Da ich mich mit Kleckern nicht zufrieden gebe, habe ich natürlich direkt GOLD angestrebt :).

runtastic2015-04-19_12_37_05

Während mir dieses Ziel beim Standweitsprung problemlos beim ersten Versuch erreicht habe (2,60 m) muss ich zugeben, mich in den anderen Disziplinen etwas überschätzt zu haben.

  • Weitsprung: 4,30 m (omg)
  • Hochsprung: 1,20 m (OMFG)
  • 100-Meter-Sprint: 13,37 sek (naja)

Während ich Hoch- und Weitsprung sicher mit Seilspringen kompensieren kann, wird es beim Sprint wohl nicht ganz so einfach, eine ganze Sekunde herauszuholen.