Freitagstraining – Double-Twist mit Tekki-Shodan

Mit meiner Trainingsgruppe habe ich heute intensiv Wendungen und Körperverschiebung geübt. Dabei sind auch Kraft und Kondition nicht zu kurz gekommen. Ich habe die Zahl der Liegestütze und das Bauchmuskeltraining nun bereits einige Wochen lang immer weiter gesteigert und meine Gruppe macht das sehr gut mit.

In meiner eigenen Trainingseinheit ging es heute quasi das ganze Training lang um Tekki-Shodan und den richtigen Einsatz der Hüfte. Das war am Freitag Abend geistig ganz schön anstrengend 🙂 aber die Kata hat sich am Ende irgendwie richtiger – vor allem schneller und stärker angefühlt.

Übrigens, Liegestütze auf Fingern (5, 4, 3, 2, 1) hab ich ja schon ewig nicht mehr gemacht. Allein auf den Daumen war das schon ziemlich heftig.