1. August. 2017 9:52

Gasshuku ’17 – 2. Tag

Der heutige Tag bot einen kleinen Vorgeschmack auf den am Donnerstag anstehenden Powertag. Aus organisatorischen Gründen habe ich nur eine zusätzliche Trainingseinheit absolviert, aber das hat bei den Temperaturen durchaus gereicht. Ich behaupte, dass in der Halle zeitweise 30°C vorgeherrscht haben. Da konnte man den Schweißperlen regelrecht beim Wachsen zusehen. Morgen wird es etwas weniger anstrengend. Mittwoch findet traditionell nur bis zum Mittag Training statt.

Trainingsnotizen

1. Einheit (1. Dan): Ronny Repp – Kata Nijushiho

Ich habe nichts dagegen, wenn ihr mit der Nase das Knie berührt.

Der Meister definiert den Stil.

Der Zuki eines ersten oder zweiten Dans ist ungefähr 2,8 m/s schnell, der eines 4. Dan etwa 4 m/s.

Erste Sequenz:

  1. rechte Hand gerade über linker Faust
  2. rausgleiten
  3. Zuki mitführen
  4. greifen
  5. reingleiten

2. Einheit (1. Dan): Ronny Repp

  • Ablauf Nijushiho
  • schneller Ausweichen und wieder angreifen durch Verlagerung
  • Kizami-Zuki geschnappt

3. Einheit (3. – 2. Kyu): Julian Chees

Kombination 1:

  1. Angriff Oi-Zuki jodan – Block Age-Uke
  2. Angriff Oi-Zuki chudan – Block Soto-Uke
  3. Angriff Mae-Geri – Block Gedan-Barai mit Sabaki – Konter Uraken-Uchi + Gyaku-Zuki + Tate-Shuto-Uke + Jiyu-Kamae

Kombination 2:

  1. Angriff Oi-Zuki jodan – Block Age-Uke
  2. Angriff Oi-Zuki chudan – Block Soto-Uke
  3. Angriff Mawashi-Geri jodan/chudan + Uchi-Uke jodan/Gedan-Barai + Yoko-Geri keage + Mawashi-Geri

4. Einheit (1. Dan): Markus Rues – Kumite

Angriffe:

  • Kizami-Zuki
  • Oi-Zuki jodan, chudan
  • Gyaku-Zuki
  • Mae-Geri
  • Kizami-Zuki + Gyaku-Zuki chudan
  • Kizami-Zuki + Gyaku-Zuki jodan

Verteidigung jeweils:

  • Zurück und wieder rein
  • Mit Sabaki rechts
  • Mit Sabaki links
  • Mit Konter stoppen
  • Uraken als Block für Gyaku-Zuki jodan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*