3. August. 2017 18:48

Gasshuku ’17 – 4. Tag

It’t POWER-TIME

Bei jedem Gasshuku gibt es einen Powertag, an dem ich so viele Einheiten wie möglich mitnehme. Dieser Tag war heute.

Da ich mir nicht anmaße, Trainingseinheiten der Höhergraduierten zu besuchen, fand mein heutiges Training in der Halle 2 bei den Violett- und Braungurten statt. Dabei habe ich die Grenzen meiner Kondition und vor allem  meiner Muskeln erreicht. Der Tag begann alle andere als optimal. Ich hatte zwar genug Wasser dabei, aber leider gab es vor der ersten Einheit noch kein Frühstück, und so habe ich von 7:00 Uhr bis 15:00 Uhr ohne Pause und ohne Essen 8 Stunden durchtrainiert. Zum Glück war die Halle 2 etwas besser belüftet als die Halle 1, in der normalerweise mein Training stattfindet. So kam immer mal wieder ein frischer Wind vorbei und hat für etwas Abkühlung gesorgt. Die ersten vier Trainings verliefen sehr gut. Es war warm und intensiv, aber gut machbar. Einheit 5 und 6 allerdings waren heftig. Nach gefühlten 1000 Zukis bei Toribio Osterkamp hatte ich beim darauf folgenden Kumitetraining bei Markus Rues dass Gefühl, dass meine Arme und Beine nicht mehr wollen. Und so musste ich auf die potentielle 7. Trainingseinheit bei Koichiro Okuma leider verzichten.

Trainingsnotizen

  • 1. Einheit (4. – 5. Kyu): Markus Rues – Kata Jion
  • 2. Einheit (3. – 1. Kyu): Ronny Repp – Kata Sochin
  • 3. Einheit (4. – 5. Kyu): Markus Rues – Kumite
  • 4. Einheit (1. Kyu): Ronny Repp – Kumite
  • 5. Einheit (4. – 5. Kyu): Toribio Osterkamp – Kihon & Kata
    • Zuki in Shizentai + zurück in Zenkutsu-Dachi mit Gyaku-Zuki
    • Zuki in Shizentai + vor in Zenkutsu-Dachi mit Oi-Zuki
    • Zuki in Shizentai + zur Seite in Zenkutsu-Dachi mit Gyaku-Zuki
    • Heian I – V
    • Tekki Shodan
  • 6. Einheit (1. Kyu): Markus Rues – Kumite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*