27. November. 2017 23:58

Training in Innsbruck und verlängerte Challenge

Wann immer ich hier bin nutze ich die Gelegenheit und trainiere bei den Yamatos in Innsbruck.

Heute ging es in erster Linie um Suri-Ashi (Gleitschritt). Dabei wurden sechs Angriffskombinationen zunächst beidseitig als Kihon geübt und im Anschluss, kombiniert mit passenden Blöcken mit dem Partner. Das war vor allem anstrengend für den Kopf 🙂 . Sehr gut gefallen hat mir dabei, dass Wert auf Kontakt gelegt wurde – sowohl am Kinn, als auch am Bauch. Dabei galt es, die Technik am Kinn zu stoppen und dann langsam zu Ende zu führen. Später mit Kime war beim Kinn natürlich Sun-Dome angesagt.

Im zweiten Teil sind wir Nijushiho gelaufen, zusammen mit einem Bunkai-Teil für die ersten 8 Techniken.

Trainingsnotizen – Suri-Ashi

Tori: Kizami-Zuki (vorderes Bein) + Gyaku-Zuki (hinteres Bein)
Uke: Soto-Uke + Gedan-Barai

Tori: Gyaku-Zuki (vorderes Bein) + Kizami-Zuki (hinteres Bein)
Uke: Gedan-Barai + Soto-Uke

Tori: Kizami-Zuki (vorderes Bein) + Oi-Zuki (Schritt)
Uke: Soto-Uke + Soto-Uke

Tori: Oi-Zuki (Schritt) + Kizami-Zuki (hinteres Bein)
Uke: Soto-Uke + Soto-Uke (gleicher Arm)

Tori: Oi-Zuki (Schritt) + Gyaku-Zuki (hinteres Bein)
Uke: Soto-Uke + Gedan-Barai

Tori: Gyaku-Zuki (vorderes Bein) + Oi-Zuki (Schritt)
Uke: Gedan-Barai + Soto-Uke

Klimmzug-Challenge

In den letzten zwei Wochen hatte mich leider ein sehr lästiger Virusinfekt im Griff. Meine Versuche, die Novemberchallenge trotzdem weiterzumachen sind dabei kläglich gescheitert und es wurde mir dringend geraten, das sein zu lassen.

Da ich zudem in dieser Woche kaum die Möglichkeit haben werde, Klimmzüge zu machen, starte ich im Dezember einen zweiten Anlauf. Dieses Mal beginne ich aber bereits mit 7 Klimmzügen und werde mich in den ersten Tagen etwas weniger stark steigern. Vielleicht schaffe ich damit bis zum Ende des Jahres noch mein Ziel von 20 Stück.

Ein Gedanke zu „Training in Innsbruck und verlängerte Challenge“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*