11. Mai. 2018 22:00

Karatefrühling – Kata Spezial: Zweiter Tag (It’s Power-time!)

Nachdem es gestern Dank der Hitze nicht geklappt hat, habe ich heute meinen Powertag gemacht – alle möglichen Einheiten – das waren heute also 4 Einheiten – 6 Stunden Training.

Los ging es mit Sensei Ochi und der Kata Nijushiho – nicht gerade meine Lieblingskata, aber daneben gab es wie bei Sensei Ochi üblich natürlich auch noch einiges aus dem Heian- und dem Sentei-„Katalog“.

Nach einer kleinen Frühstückspause ging es weiter mit Sochin bei Toribio Osterkamp – mein heutiges Highlight. Abgesehen davon, dass Sochin neben Chinte eine meiner Lieblingskatas ist, war das Training bei Toribio Osterkamp großartig.

Nach dem Mittag gab es Gojushiho Sho beim Nationaltrainer Thomas Schulze. Nach einer kurzen Kihonvorübung übten wir ein schönes Kata-Bunkai, das dank eines guten Trainingspartners sehr viel Spaß gemacht hat. Den Ablauf der Kata habe ich jetzt soweit drauf. Die beiden Gojushiho Katas werden auf jeden Fall mein neuer Katafokus wenn ich wieder zu Hause bin.

Die letzte Einheit des Tages hat Julian Chees gehalten. Hier konnte ich meine Bassai Sho nochmals verbessern und auch hier gab es am Ende ein schönes Bunkai.

Am Abend standen dann noch zwei Highlights auf dem Programm: ein Flashmop auf dem Tauberbischofsheimer Marktplatz (Video folgt) und Kuro Obi im lokalen Hinterhofkino. Dazu passend startet der morgige Tag mit Sensei Naka.

Bilder vom Kata Spezial 2018 gibt es auf der separaten Bilderseite.

Erste Einheit (3. – 1. Kyu): Kata Nijushiho bei Hideo Ochi

  • Heian Shodan
  • Alle Sentei Katas

Zweite Einheit (1. – 2. DAN): Kata Sochin bei Toribio Osterkamp

  • Haiwan-Uke dicht am Kopf
  • Haiwan-Uke Faustrücken nach vorn
  • Shomen – Kamiza – „Ort der Ehre“

Dritte Einheit (3. – 1. Kyu): Kata Gojushiho Sho bei Thomas Schulze

  • Kata-Bunkai:
    1. P1: Angriff vor mit Oi-Zuki
    2. P2: Block+Konter nach vorn (erste Bewegung – Tetsui)
    3. P1: Greifen der Tetsui-Hand
    4. P2: Zurück in Kiba-Dachi + Tetsui (Befreiung)
    5. P2: Angriff mit Oi-Zuki -> Sieg 😉
    6. P1: Angriff vor mit Oi-Zuki
    7. P2: Block mit chudan Gyaku-Shuto-Uke
    8. P1: Angriff im Stand mit Gyaku-Zuki
    9. P2: Block mit gedan Shuto-Uke
    10. P2: vor mit Nukite mit Unterstützung
    11. P1: Greifen der Nukite-Hand
    12. P1: „Schneiden“ (Befreiung) mit Nukite + Konter mit Nukite
  • Shuto-Uchi aus der Hüfte
  • Chudan gyaku Shuto-Uke 45°
  • chudan gyakz Haito-Uke 90°

Vierte Einheit (1. – 2. DAN): Kata Bassai Sho bei Julian Cheese

  • Start wie bei Bassai Dai – Gewicht nach vorn „fallen“ lassen (nicht nach hinten lehnen
  • Manji-Ukes – schnell und impulsiv die Hüfte und das Gewicht verschieben
  • Ashi-Barai und Soto-Uke gleichzeitig
  • Ashi-Barai wie in Tekki Shodan
  • Morote-Zuki (nicht Kagi-Zuki) aus Koshi-Kamai schleudern
  • Bunkai – Schlusssequenz – Wurf (mit vorderem Keko-Ashi-Dachi-Bein um das vordere Bein des Gegners herum)

 

Der Frühling 2018 ist vollgepackt mit Karatelehrgängen.

  • 05. – 06.05. – Sensei Axel Dziersk im Shutō Kai (Dresden)
  • 10. – 13.05. – Kata Spezial (Tauberbischofsheim)
  • 19. – 21.05. – 10. Berlin Special (Berlin)
  • 26. – 27.05. – Lehrgang mit Sensei Axel Dziersk (Freital)
  • 02. – 03.06. – Kumite Lehrgang im SHUTO KAI
  • 09.06. – Deutsche Meisterschaft (Bochum)
  • 16.06. – Verbandsoffenes Turnier im SKV-Freital

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*