29. Juni. 2018 13:59

Karatesommer – Erster Tag bei André Bertel

Nach einer kurzen Nacht und entspanntem Frühstück war ich viel zu zeitig an der Halle. Die Organisatoren vom lokalen Dojo waren bereits fleißig am werkeln und die Cateringwagen lassen für den Abend bereits gutes erwarten 😉 .

… Zeitsprung …

Nachdem einige Bekannte Gesichter begrüßt waren ging es um 10:00 Uhr mit der ersten Trainingseinheit los. Nach zwei spannenden Stunden ging es in die Mittagspause, gefolgt von einer weiteren zweistündigen Trainingseinheit. Details gibt es weiter unten in den Trainingsnotizen.

Bis jetzt haben meine Erwartungen sich voll und ganz erfüllt. Es wird hartes Budokarate trainiert – mit Kontakt (mein Oberkörper sieht entsprechend aus 😉 ).

Ich konnte am eigenen Leib erleben, wie sich ein Ushiro-Geri mit „snap“ anfühlt (so richtig aua) – ich glaube „Volunteer“ ist ein Synonym für Victim 😉 .

Der Tag fand einen schönen Abschluss beim großen Barbecue mit viel gutem Essen und Trinken und kurzweiligen Gesprächen mit alten und neuen Bekannten.

Weitere Bilder gibt es auf der Bilderseite zum Lehrgang.

 

Trainingsnotizen

Erste Einheit (2h):

Übung: Choku-Zuki

  1. 2x Zuki nach vorn
  2. Zuki 45° nach links + rechts
  3. Zuki 90° nach links + rechts
  4. 2x Endtechnik Heian Sandan
  5. 90° Drehung nach links + Zuki
  6. Drehung zurück + 2x Zuki
  7. 90° Drehung nach rechts + Zuki
  8. Drehung zurück + 2x Zuki
  9. 180° Drehung nach rechts + Zuki
  10. Drehung zurück + 2x Zuki
  11. 180° Drehung nach links + Zuki
  12. Drehung zurück + 2x Zuki
  13. 360° Drehung nach links + Zuki
  14. 360° Drehung nach rechts + Zuki

Hinweise

  • Große Drehungen auf den Ballen
  • Druck auf dem „Schlagbein“ (supporting leg)
  • Hikitehand auf Höhe des Ellenbogens (Zuki gerade)
  • Faust erst ganz am Ende drehen (nicht schon auf halben Weg)
  • Drehung mit gerader Körperachse (Hüfte, Rücken, Hals)

Übung

  • P1: 360° Drehung + Zuki
  • P2: 360° Drehung + Soto-Uke

Hinweise

  • Grundblöcke (Age-Uke, Soto-Uke, Gedan-Barai)
    • Block mit 2 Knochen (Elle + Speiche)
    • Anwendung als Hebel
  • Gedan-Barai wie Uraken

Oyo-Bunkai Bassai-Dai (erste Technik)

  • Teil 1:
    • an Außenseite am Angriff vorbei
    • Arm über Schulter des Angreifers
    • Arm dreht -> Nacken in Ellenbeuge
    • Kopf von hinten greifen
    • linker Arm fixiert rechten Arm des Angreifers
    • linker Arm üunterstützt Würge
  • Teil 2 (mögliche Folge):
    • Bein des Angreifers greifen
    • nach hinten „fallen“ lassen (Schwerpunkt weiter unter dem Partner)
    • Rollen -> Sitz auf Angreifer -> Arme fixieren -> Finish

Eingangstechniken (Gegner lockern)

  • Nukite / Haito zum Hals oder Genitalbereich
  • Augenstich

Zweite Einheit (2h)

Hinweis: Zuki und Uke: Hand etwas vor dem Körper (schneller)

Übung:

  • Gyak-Zuki über den Rücken
  1. aus Shizentai Wendung in ZD + Gyaku-Zuki
  2. Wendung zurück in Shizentai + 2x Zuki

Hinweise

  • schnappender Block: locker Arm von oben wie Peitsche „fallen lassen“
  • an der Faust blocken (nicht am Arm – Hebelwirkung)

Übung

  1. Angriff Gyaku-Zuki
  2. in den Angreifer reinblocken (leicht Sabaki)
  3. Hand hinter Kopf -> runführen + Fußfege (heben)

Hinweis: Ushiro-Geri: Distanz überbrücken -> auf dem Ballen drehen


Karatesommer 2018

  • 30.06. – 01.07.2018 – Lehrgang mit André Bertel (Halle / Westfalen)
  • 04. – 08.07.2018 – CZ Gasshuku (Kadaň)
  • 28.07.2018 – Lehrgang mit Tanaka Masahiko (Lenzkirch)
  • 30.07. – 03.08.2018 – Gasshuku (Baden-Baden)
  • … weitere folgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*