Kleine Restrukturierung

Neben dem regelmäßigen Results-Fitnesstraining werde ich in der nächsten Zeit in Vorbereitung auf die kommende Rewe-Team-Challenge am 01. Juni 2017 wieder öfter Laufen gehen. (frühere Posts zur Rewe-Team-Challenge).

Deshalb hab ich hier mal ein bisschen aufgeräumt und umgebaut. Da ich Lauf- und Results-Resultate bequem per App sharen kann und so etliche künftige Posts für die meisten Leser wenig interessant sein dürften und nur meinem persönlichen Ego dienen 😉 gibt es nun diese Kategorien

Die jeweiligen Posts spammen weder im Blog, noch dem RSS-Feed.

Weiterhin gibt es jetzt eine jährliche Laufstatistik ala

Laufstatistik 2017

Ziel dieser Maßnahme ist es, das Blog von weniger karaterelevanten Inhalten frei zu halten. Außerdem soll hier nicht der Eindruck entstehen, ich würde von runtastic gesponsert 😉 .

Urlaub – CHECK

Nach zwei Wochen Trainingspause (Joggen am Strand ist immer wieder was tolles!!!) geht es jetzt wieder richtig los. Und das ist auch dringend nötig. Denn obwohl wir auf Madeira wie üblich eher Aktiv- denn Relaxurlaub gemacht haben war das Essen echt gut 😉 .

Zum Warmwerden bin ich erst einmal “Kata hinterm Haus” gelaufen – Tekki Shodan und Bassai Sho.

Bei der Gelegenheit – ich habe Bassai Sho in die Liste meiner aktuellen Fokuskatas aufgenommen und stelle Kanku Sho vorerst hinten an. Da Bassai Dai nicht so mein Fall ist, hatte ich Bassai Sho bisher etwas stiefmütterlich behandelt – völlig zu Unrecht, wie sich vor einigen Wochen herausgestellt hat.

Im Anschluss war ich eine Runde Laufen und habe mein heutiges Resultsprogramm absolviert.

Der morgige Tag wird vermutlich ganz ähnlich verlaufen.

Results Woche #1 und Chinte

So, ich habe meine erste Results-Woche geschafft und muss sagen, dass mir das Programm gut gefällt. Gerade da ich derzeit viel zu tun habe ist es eine tolle Sache, sich nichts selbst überlegen zu müssen, sondern einfach nur tun zu können, was die App einem sagt. Jedes Workout beginnt mit einer Erwärmung und endet mit Dehnung. Die Übungen sind anstrengend, aber bisher gut machbar. Einige davon habe ich gleich mal in das letzte Freitagstraining eingebaut 🙂 . Ich bin sehr gespannt, wie das in den nächsten Wochen so weiter läuft.

Beim browsen auf Youtube habe ich heute eine sehr schöne Darbietung der Kata Chinte gefunden. Da ich diese Kata ganz besonders mag und weiß, dass auch einige meiner Trainingskollegen sich damit gerade beschäftigen, will ich Euch das Video nicht vorenthalten.