Meine erste “Vase” :)

Noch zwei Wochen bis zur Prüfung!

Heute war ich beim Axellehrgang und dem anschließenden 24. Freitaler Kataturnier.

Das zweistündige Training bei Sensei Axel Dziersk (5. Dan) war wie immer sehr kurzweilig und lehrreich. Die Themen reichten vom richtigen Hüfteinsatz beim Mae-Geri über Suri-Ashi und Ura-Mawashi-Geri bis hin zum dominanten, schwer blockbaren Angriff.

Im Anschluss fand, wie jedes Jahr um diese Zeit, das Turnier statt. Während ich beim Kumite an einem meiner Dananwärterkollegen gescheitert bin (an dieser Stelle noch einmal herzlichen Glückwunsch Eric) und mich mit Platz 2 zufrieden geben musste, konnte ich in der Disziplin Kata dieses mal Platz 1 erringen und endlich die begehrte “Vase” mit nach Hause nehmen.

DSC_0719_01

Sehr gefreut habe ich mich, dass viele unserer Anfänger und Fortgeschrittenen teils richtig gute Leistungen gezeigt haben!

Morgen stehen noch einmal 2 Stunden Training mit Sensei Axel auf dem Plan.

Achja – der Vollständigkeit halber – ich bin mit dem Fahrrad hin gefahren.

  • 7,98 km Radfahren,
  • 29,2 km/h (Durchschnitt),
  • Top Speed: 41,8 km/h,
  • Aufwärts: 37 m,
  • Abwärts: 142 m,
  • Dauer: 00:16:22.

 

Bilder gibt es im Laufe der kommenden Woche auf der zugehörigen Bilderseite.

Mit dem Rad zum Training

Heute bin ich seit langem mal wieder Fahrrad gefahren – zugegebenermaßen aus der Not heraus, da mein motorisiertes Gefährt noch bis Ende der Woche nicht zur Verfügung steht.

runtastic2015-10-27_21_18_57

Hin

  • 10,29 km Radfahren,
  • 26,1 km/h (Durchschnitt),
  • Top Speed: 41,5 km/h,
  • Aufwärts: 80 m,
  • Abwärts: 162 m,
  • Dauer: 00:23:37.

Dienstagstraining

  • Verschiedene, lange Kihonkombinationen,
  • Heian Yondan, Heian Godan, Bassai Dai, Jion,
  • Jiyu-Ippon-Kumite, Kihon-Ippon-Kumite,
  • Stretching.

Zurück

  • 9,35 km Radfahren,
  • 18,4 km/h (Durchschnitt),
  • Top Speed: 41,5 km/h,
  • Aufwärts: 140 m,
  • Abwärts: 36 m,
  • Dauer: 00:30:26.

Leute, ich muss weg – die Couch ruft 😉

Arbeitsweg mit dem Rad

Hin

  • 14,44 km Radfahren,
  • 24,4 km/h (Durchschnitt),
  • Top Speed: 54,3 km/h,
  • Aufwärts: 135 m,
  • Abwärts: 294 m,
  • Dauer: 00:35:32.

Zurück

  • 15,64 km Radfahren,
  • 19,1 km/h (Durchschnitt),
  • Top Speed: 41,4 km/h,
  • Aufwärts: 262 m,
  • Abwärts: 92 m,
  • Dauer: 00:49:02.

runtastic2014-08-14_18_47_43

[UPDATE] Später am Abend gab es noch 7 Klimmzüge :).

Mit dem Rad zur Karate-EM 2014

Nach einem tollen Cachingaktivurlaub in der letzten Woche war ich heute als Zuschauer bei der 13. SKIEF-Karate-EM. Aus meiner SKID-Zeit habe ich hier eine Menge alter Bekannter wieder getroffen.

SKIEF-Karate-EM-Badge

Bilder gibt es wie üblich auf der entsprechenden Bilderseite.

Radfahrt zur EM (mit kurzem Umweg)

  • 23,78 km Radfahren,
  • Top Speed: 47,1 km/h (in der 30er Zone ;)),
  • Aufwärts: 134 m,
  • Abwärts: 316 m,
  • Dauer: 01:00:27.

Zurück

  • 14,47 km Radfahren,
  • Aufwärts: 249 m,
  • Abwärts: 66 m,
  • Dauer: 00:49:43.

[Update 2014-05-12]
Hier einige Pressestimmen:

Radfahren

Erster Abschitt (Hinfahrt)

  • 10,68 km Radfahren,
  • 24,9 km/h (Durchschnitt),
  • 2:24 min/km,
  • Top Speed: 51,4 km/h,
  • Aufwärts: 103 m,
  • Abwärts: 269 m,
  • Dauer: 00:25:41.

Zweiter Abschnitt (Stadt)

  • 7,13 km Radfahren,
  • 12,9 km/h (Durchschnitt),
  • 4:38 min/km,
  • Dauer: 00:33:06.

 Dritter Abschnitt (Rückfahrt)

  • 20,69 km Radfahren,
  • 17,5 km/h (Durchschnitt),
  • 3:25 min/km,
  • Aufwärts: 268 m,
  • Abwärts: 107 m,
  • Dauer: 01:11:57.

Mit dem Rad ins Büro

Hin

  • 15,24 km Radfahren,
  • 20,9 km/h (Durchschnitt),
  • 2:51 min/km,
  • Top Speed: 48,7 km/h,
  • Aufwärts: 124 m,
  • Abwärts: 284 m,
  • Dauer: 00:43:40.

Zurück

  • 15,77 km Radfahren,
  • 18,6 km/h (Durchschnitt),
  • 3:13 min/km,
  • Aufwärts: 237 m,
  • Abwärts: 79 m,
  • Dauer: 00:50:54.

Im krassen Gegensatz zum Rollern macht Radeln bei Regen so gar keinen Spaß :(.

Arbeitswegexperiment

Teil I

… hat richtig Spaß gemacht. Das Wetter ist ja auch wirklich traumhaft zum Radfahren. Vor dem Heimweg graut mir allerdings etwas ;).

  • 15,3 km Radfahren,
  • 25,2 km/h (Durchschnitt),
  • 2:23 min/km,
  • Aufwärts: 129 m,
  • Abwärts: 287 m,
  • Dauer: 00:36:29.

Teil II

  • 15,17 km Radfahren,
  • 20,7 km/h (Durchschnitt),
  • 2:53 min/km,
  • Aufwärts: 257 m,
  • Abwärts: 84 m,
  • Dauer: 00:43:55.

Wie man an den Zahlen klar sehen kann war mein Respekt vor der Heimfahrt durchaus gerechtfertigt :). Nichts desto trotz kann ich diesen Test als erfolgreich bewerten und werde künftig regelmäßig mit dem Rad zur Arbeit fahren.

Radfahren, Laufen, Cachen :)

Da ich ich in der Vergangenheit gemerkt habe, dass ich es mit dem Laufen nicht übertreiben sollte, dachte ich mir heute, ich fahre mal ne Runde mit dem Fahrrad. Am Ende war es dann eine Kombination aus Laufen, Cachen, Radfahren und ein wenig Stretching.

Eins ist ganz klar: Radfahren ist viel langweiliger als Laufen. Das mag in der Gruppe anders sein, aber alleine kam mir die Stunde echt lange vor. Das kenne ich vom Laufen her überhaupt nicht. Ich denke auch, dass es weit weniger effektiv als Laufen ist weil nur die Beine wirklich was zu tun haben. Nichts desto trotz ist es neben dem Seilspringen eine Alternative, die ich von Zeit zu Zeit nutzen werde.

  • 22,33 km Radfahren (davon ca. 1 km Laufen),
  • 19,20 km/h (Durchschnitt),
  • Dauer: 01:09:37,
  • 5 min. Hüft- und Beindehnung.