30. Juli. 2017 21:50

Gasshuku ’17 – Anreisetag

Endlich Gasshuku 🙂 Heute Morgen ging es 8:45 Uhr los. Da wir kurzfristig zu viert in einem Auto fahren mussten war beim Einpacken erst einmal Tetris angesagt.

In Gundelfingen angekommen wurden wie üblich erst einmal zahllose alte Bekannte wie Sensei Axel und die Homburger entdeckt und ausgiebig begrüßt. Da für den späten Abend Regen angesagt war, lag der erste Fokus aber auf dem Zeltaufbau.

Dann ging es zum Festzelt – Anmelden und Abendessen. Zu guter Letzt haben wir das Städtchen erkundet und einen Edeka für die traditionelle tägliche Dosis Grapefruitsaft ausgekundschaftet.

Rechtzeitig vor Beginn eines gewaltigen kurzen Regenschauers waren wir in unseren Zelten und hier sitze ich nun und schreibe diesen Post.

Morgen geht es für mich um 8:00 Uhr los mit der ersten Kata-Trainingseinheit.

31. Juli. 2017 21:52

Gasshuku ’17 – 1. Tag

Der erste Gasshukutag begann direkt mit meiner derzeitigen Lieblingskata Chinte.

In der zweiten Einheit hatten wir viel Spaß mit Okuma-Sensei – den Ablauf von Tekki Sandan habe ich jetzt wieder drauf :).

Der Trainingstag endete mit einer mörderischen Kihoneinheit bei Toribio Osterkamp. Es war irre warm, die Luft durch hunderte Karateka gut aufgebraucht und zu allem Überfluss hat Sensei Axel zugeschaut :). Was für ein Riesenspaß – ich war klatschnass und habe sicher eine halbe Stunde geduscht, bis meine Schweißdrüsen endlich aufgegeben haben.

Doch damit war der Tag natürlich noch nicht zu Ende. Nach dem Abendbrot und ein paar Stunden gemütlichem Zusammensitzen auf dem Zeltplatz war ich noch einmal am Festzelt und konnte mir dort von Axel ein Feedback abholen.

  • Lockerheit wird besser
  • Stellung im Jiyu-Kumite ist zu tief und zu breit
  • Kamae bei Fußtritten fehlt

So, jetzt ist es um 2:00 Uhr! Morgen (heute, wie auch immer) geht es wieder um 8:00 Uhr los und ich habe mir vorgenommen, eine zusätzliche Einheit zu absolvieren.

Trainingsnotizen

1. Einheit (1. Dan): Toribio Osterkamp – Kata Chinte

  • Hiki-Ashi-Mae-Geri bewusst absetzen
  • Gankaku-Dachi Spann in der Beuge

Wir machen hier nicht Kata sondern Karate. Karate ist Kihon, Kata und Kumite. Am Ende mündet alles im Kumite.

2. Einheit (1. Dan): Koichiro Okuma

  • Tekki Sandan
  • Tekki Sandan ura
  • kleine kurze Bewegungen aus der Hara
    • führen zu großen schnellen Bewegungen
    • Vorbereitung auf Kumite
  • Angriff: Oi-Zuki + Gyaku-Zuki – Konter Nagashi-Uke (jodan, gedan) + direkter Zuki mit gleichem Arm (viel Hüfteinsatz) (viele Partnerwechsel)
  • Angriffskombi: Oi-Zuki + Gyaku-Zuki & Kizami-Zuki + Gyaku-Zuki & Gyaku-Zuki + Gyaku-Zuki

3. Einheit (1. Dan): Toribio Osterkamp

  • Unzählige Kihonkombinationen
  • Kanku-Sho
  • Randori
1. August. 2017 9:52

Gasshuku ’17 – 2. Tag

Der heutige Tag bot einen kleinen Vorgeschmack auf den am Donnerstag anstehenden Powertag. Aus organisatorischen Gründen habe ich nur eine zusätzliche Trainingseinheit absolviert, aber das hat bei den Temperaturen durchaus gereicht. Ich behaupte, dass in der Halle zeitweise 30°C vorgeherrscht haben. Da konnte man den Schweißperlen regelrecht beim Wachsen zusehen. Morgen wird es etwas weniger anstrengend. Mittwoch findet traditionell nur bis zum Mittag Training statt.

Trainingsnotizen

1. Einheit (1. Dan): Ronny Repp – Kata Nijushiho

Ich habe nichts dagegen, wenn ihr mit der Nase das Knie berührt.

Der Meister definiert den Stil.

Der Zuki eines ersten oder zweiten Dans ist ungefähr 2,8 m/s schnell, der eines 4. Dan etwa 4 m/s.

Erste Sequenz:

  1. rechte Hand gerade über linker Faust
  2. rausgleiten
  3. Zuki mitführen
  4. greifen
  5. reingleiten

2. Einheit (1. Dan): Ronny Repp

  • Ablauf Nijushiho
  • schneller Ausweichen und wieder angreifen durch Verlagerung
  • Kizami-Zuki geschnappt

3. Einheit (3. – 2. Kyu): Julian Chees

Kombination 1:

  1. Angriff Oi-Zuki jodan – Block Age-Uke
  2. Angriff Oi-Zuki chudan – Block Soto-Uke
  3. Angriff Mae-Geri – Block Gedan-Barai mit Sabaki – Konter Uraken-Uchi + Gyaku-Zuki + Tate-Shuto-Uke + Jiyu-Kamae

Kombination 2:

  1. Angriff Oi-Zuki jodan – Block Age-Uke
  2. Angriff Oi-Zuki chudan – Block Soto-Uke
  3. Angriff Mawashi-Geri jodan/chudan + Uchi-Uke jodan/Gedan-Barai + Yoko-Geri keage + Mawashi-Geri

4. Einheit (1. Dan): Markus Rues – Kumite

Angriffe:

  • Kizami-Zuki
  • Oi-Zuki jodan, chudan
  • Gyaku-Zuki
  • Mae-Geri
  • Kizami-Zuki + Gyaku-Zuki chudan
  • Kizami-Zuki + Gyaku-Zuki jodan

Verteidigung jeweils:

  • Zurück und wieder rein
  • Mit Sabaki rechts
  • Mit Sabaki links
  • Mit Konter stoppen
  • Uraken als Block für Gyaku-Zuki jodan

3. August. 2017 1:17

Gasshuku ’17 – 3. Tag

Zusammenfassung

Bergfest!

Mittwoch ist traditionell der Erhohltag. Es gibt nur zwei Trainingseinheit für die jeweiligen Graduierungen und somit einen ganzen Nachmittag zur freien Gestaltung. Dieser wurde (ebenfalls traditionell) im nächstgelegenen Spaßbad verbracht – nicht aber, ohne auf der ersten Kuhweide (Kuh is Key) noch einmal gemeinsam Kata zu laufen 🙂 .

Morgen steht mein Powertag auf dem Plan. 6 Trainingseinheiten habe ich mir vorgenommen. In Anbetracht der Tatsache, dass dafür nur noch 4,5 Stunden Schlaf zur Verfügung stehen und dass morgen der heißeste Tag der Woche werden soll wird das sicher taff.

Trainingsnotizen

1. Einheit (1. Dan): Hideo Ochi – Kata Gojushiho Dai

  • 4x langsam und locker
  • 1x andere Blickrichtung
  • 1x stark
  • 1x Meikyo
  • 2x stark

2. Einheit (3. – 1. Kyu): Julian Chees

  • Ashi-Barai
  • Ashi-Barai + Mawashi-Geri (gleicher Fuß)
  • Ashi-Barai + Mawashi-Geri + Gyaku-Zuki
  • Zanshin: Jiyu-Ippon-Kumite + weiteren Angriff Zuki jodan, direkt nach dem Konter

3. August. 2017 18:48

Gasshuku ’17 – 4. Tag

It’t POWER-TIME

Bei jedem Gasshuku gibt es einen Powertag, an dem ich so viele Einheiten wie möglich mitnehme. Dieser Tag war heute.

Da ich mir nicht anmaße, Trainingseinheiten der Höhergraduierten zu besuchen, fand mein heutiges Training in der Halle 2 bei den Violett- und Braungurten statt. Dabei habe ich die Grenzen meiner Kondition und vor allem  meiner Muskeln erreicht. Der Tag begann alle andere als optimal. Ich hatte zwar genug Wasser dabei, aber leider gab es vor der ersten Einheit noch kein Frühstück, und so habe ich von 7:00 Uhr bis 15:00 Uhr ohne Pause und ohne Essen 8 Stunden durchtrainiert. Zum Glück war die Halle 2 etwas besser belüftet als die Halle 1, in der normalerweise mein Training stattfindet. So kam immer mal wieder ein frischer Wind vorbei und hat für etwas Abkühlung gesorgt. Die ersten vier Trainings verliefen sehr gut. Es war warm und intensiv, aber gut machbar. Einheit 5 und 6 allerdings waren heftig. Nach gefühlten 1000 Zukis bei Toribio Osterkamp hatte ich beim darauf folgenden Kumitetraining bei Markus Rues dass Gefühl, dass meine Arme und Beine nicht mehr wollen. Und so musste ich auf die potentielle 7. Trainingseinheit bei Koichiro Okuma leider verzichten.

Trainingsnotizen

  • 1. Einheit (4. – 5. Kyu): Markus Rues – Kata Jion
  • 2. Einheit (3. – 1. Kyu): Ronny Repp – Kata Sochin
  • 3. Einheit (4. – 5. Kyu): Markus Rues – Kumite
  • 4. Einheit (1. Kyu): Ronny Repp – Kumite
  • 5. Einheit (4. – 5. Kyu): Toribio Osterkamp – Kihon & Kata
    • Zuki in Shizentai + zurück in Zenkutsu-Dachi mit Gyaku-Zuki
    • Zuki in Shizentai + vor in Zenkutsu-Dachi mit Oi-Zuki
    • Zuki in Shizentai + zur Seite in Zenkutsu-Dachi mit Gyaku-Zuki
    • Heian I – V
    • Tekki Shodan
  • 6. Einheit (1. Kyu): Markus Rues – Kumite
4. August. 2017 9:35

Gasshuku ’17 – 5. Tag

Erstaunlich gut erholt vom gestrigen 8-Stunden-Gedächtnisstraining 🙂 ging es heute in die letzte Runde, mit zweimal Risto Kiiskilä und einmal Koichiro Okuma. Die Unmengen an Magnesium, die ich gestern Abend noch zu mir genommen hatte haben offensichtlich ihre Wirkung getan.

Der letzte Tag des diesjährigen Gasshukus war noch einmal großartig.

Trainingsnotizen

1. Einheit (1. Dan): Risto Kiiskilä – Kata Sochin

Was ist das für eine Technik? (Manji-Uke)… Das nennt man Standardtechnik.

Manji-Uke ist eine Keulentechnik und Keulen gab es schon vor Karate.

Das ist meine rechte Hüfte, das ist meine linke Hüfte. Man nennt die auch Oberschenkel.

Vorgehen nach Manji-Uke:

  1. Hüfte gerade
  2. hinteres Bein am Schwerpunkt vorbei
  3. Schwerpunkte verschieben + Schritt + Hüfte + Technik

2. Einheit (1. Dan): Koichiro Okuma

Kombination Angriff:

  1. Schritt vor mit Oi-Zuki jodan
  2. Tsugi-Ashi vor mit Gyaku-Zuki
  3. Tsugi-Ashi vor mir Kizami-Zuki
  4. Tsugi-Ashi vor mit Gyaku-Zuki
  5. Schritt vor mit Mawashi-Geri

Kombination Verteidigung:

  1. Schritt zurück mit Nagashi-Uke
  2. Tsugi-Ashi zurück mit Gedan-Barai
  3. Tsugi-Ashi zurück mit Nagashi-Uke
  4. Tsugi-Ashi zurück mit Gedan-Barai
  5. Schritt zurück mit Nagashi-Uke
  6. Konter mit Gyaku-Zuki

You cannot change direction in the air!

  • beim Kumite nicht springen – immer Kontakt zum Boden halten
  • Körperverschiebung beim Sabaki und zurück beim Konter
  • Techniken starten aus dem Hara

3. Einheit (3. – 1. Kyu): Risto Kiiskilä

Am Schwerpunkt zu stoppen ist eine Sünde.

Wenn 98% es anders machen, dann haben sie trotzdem nicht Recht – ich habe Recht.

  • Ausholen ohne Hüfte (Uchi-Uke, Shuto-Uke)
  • Vor mit Shuto-Uke, Wendung mit Shuto-Uke („Masse verschieben“), Wendung zurück mit Shuto-Uke, über den Rücken vor mit Shuto-Uke (am Schwerpunkt nicht stoppen, über die Hüft gleiten)
  • Hikite Ellenbogen unterhalb der Faust
  • Zuki von unten nach oben
5. August. 2017 21:58

Gasshuku ’17 – Abreise

Wie Julian Chees immer so schön sagt: „alles hat ein Ende …“. Und so war es das bereits mit dem Gasshuku 2017.

Ich kann an dieser Stelle nur sagen – es war wieder einmal großartig. Neben den fordernden und lehrreichen Trainingseinheiten ist es jedes Jahr aufs neue toll, alte Freunde wieder zu treffen und neue Freundschaften zu schließen.

Ich habe dieses Jahr mehr Zeit als bei jedem anderen Gasshuku mit Sensei Axel und seinen Schülern verbracht und das hat neben jeder Menge Spaß auch viele neue Impulse und sogar etwas Bestätigung gebracht.

Schlussendlich gratuliere ich an dieser Stelle nochmals

  • Detlef zum 6. Dan
  • Siggi zum 5. Dan
  • Yasmina zum 3. Dan
  • Andre zum 1. Dan
  • Frank zum 1. Dan
  • Nicole zum 2. Kyu

 

Bilder mit Menschen gibt es wie immer – im geschützten Bilderbereich zum Gasshuku 2017.

5. August. 2017 22:03

Geschützt: Gasshuku 2017-08

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein: