16. September. 2018 23:07

Karatesommer – Lehrgang mit Ishikawa-Sensei

Nachdem mir das Training bei Tadashi Ishikawa am letzten Wochenende so gut gefallen hat, war ich heute ganz spontan mit Stephan in Meerane. Das Shotokan Karate Dojo Crimmitschau/Werdau hatte den Lehrgang ausgerichtet.

„Karatesommer – Lehrgang mit Ishikawa-Sensei“ weiterlesen
15. August. 2018 23:38

Karatesommer – Augusttraining bei Sensei Axel

Das letzte Privattraining bei Sensei Axel Dziersk liegt bereits eine Weile zurück. Das liegt in erster Linie an den vielen Lehrgängen, die den Frühling und Sommer bisher ausgefüllt haben. Trotzdem habe ich in der Zeit mehrmals im Rahmen von Lehrgängen oder spontanen Trainings bei ihm trainiert.

Nun war es aber endlich wieder einmal soweit. Nach meiner Trennung vom SHUTO KAI habe ich in Alex einen guten Trainingspartner gefunden, der sehr ähnliche Schwerpunkte setzt. Also sind wir dieses Mal zu zweit nach nach Berlin aufgebrochen.

Das Thema hieß Prüfungsprogramm 2. Dan und Kampftaktik.

Es war fast zu erwarten, Sensei Axel hat wieder viele „Baustellen“ entdeckt, sodass wir fast die ganze Zeit beim Prüfungsprogramm „hängengeblieben“ sind. Meine „Liste“ ist wieder ein gutes Stück länger geworden aber dafür bin ich an der ein oder anderen Stelle dieses Mal sogar gelobt worden (OMG).

Wir waren 5 Stunden im Dojo, wovon wir 3 volle Stunden trainiert haben. Der Rest der Zeit wurden viele Fragen geklärt und das ein oder andere Geheimnis offenbart 🙂 . Axel konnte wie immer mit seinem sehr umfangreichen Wissen beeindrucken und hat auch dieses Mal keinerlei Zweifel daran gelassen, dass er das alles nicht nur weiß sondern auch kann (Aua! 😉 ). Sehr anschaulich wurden auch einige psychologische Effekte demonstriert – wie zum Beispiel die Wirkung einer falsch trainierten Technik oder die Verschleierung eines schnellen Angriffs.

Gut durchgeschwitzt und mit einem Kopf voll mit neuem Wissen ging es im Anschluss noch zum regulären Training zur Samurai Ryu.

Und auch hier ging es noch einmal gut zur Sache. Viele Partnerübungen, Kata und Kata-Bunkai haben mich am Ende des Tages dann doch nah an meine Grenzen gebracht.

Erstaunlicherweise war ich nach den insgesamt reichlich 5 Trainingsstunden mit Pausen geschaffter als nach 11 Stunden Powertag ohne Pausen beim CZ Gasshuku. Ich denke das liegt in erster Linie daran, dass ich mich bei Sensei Axel mehr anstrenge weil er die ganze Zeit nach meinen Fehlern Ausschau hält 😉 . In zweiter Linie hängt das wohl auch damit zusammen, dass neben dem reinen körperlichen Training viel Wissen vermittelt wurde, was möglichst direkt umgesetzt werden will.

Zusammenfassend war der heutige Tag wieder einmal sehr lohnend. Wie ich schon öfter geschrieben habe bringt mir so etwas bedeutend mehr als jeder „normale“ Lehrgang.

Am Wochenende geht es dann weiter mit Sensei Axel in einem kleinen Trainingscamp. Und Anfang September steht natürlich unser erster Lehrgang im neuen Bannewitzer Dojo „Tameshiwari“ auf dem Plan!

Meine Trainingsnotizen gibt es hier.

 
 
Karatesommer 2018
9. August. 2018 20:25

Viel Trainer & etwas Trainierender

Heute war ein lustiger Tag. Eigentlich war geplant, vor dem Training im Dojo Tameshiwari in Bannewitz am Nachmittag mit Anne im Großen Garten eine Runde zu joggen. Da es dann aber doch noch ziemlich warm war, sind wir nur eine kleine Runde gelaufen und dann hab ich ihr den Ablauf von Sochin beigebracht. Das war tatsächlich eine Premiere für mich 🙂 . Allerdings ist Sochin eine der Katas, die ich besonders mag und auch schon oft gelaufen bin, daher hat das recht gut geklappt.

  • 1,89 km (Ballenlauf)
  • 00:11:40 min.
  • 6:11 min/km
  • 9,7 km/h
  • 2001 Schritte

https://www.runtastic.com/sport-sessions/739f4010-0c63-4fc5-a8e5-d35a9e643950

Die Zeit war allerdings etwas gedrängt, da ja um 17:30 Uhr in Bannewitz bereits das reguläre Fortgeschrittenentraining stattfand.

Das Training im neuen Dojo Tameshiwari enthält neben dem Techniktraining viele Elemente zur Abhärtung und zur Steigerung von Kraft und Kondition. Das kommt mir selbst natürlich auch zugute weil ich die jeweiligen Übungen selbstverständlich mitmache. Heute waren es insgesamt

  • 65 Liegestütze auf Fäusten
  • 30 Squats
  • 60 Sek. Haltebauchmuskeltraining

Obwohl ich heute mehr Trainer als Trainierender gewesen hatte ich heute viel Spaß und habe selbst auch einiges dazugelernt.

29. Juli. 2018 21:40

Karatesommer – Gasshuku – Anreise

Wie geplant bin ich nach der Party anlässlich des Tanaka-Trainings noch die letzten 100 km bis Baden Baden gefahren und war gegen 3:00 Uhr morgens am Zeltplatz.

Nach dem ersten großen HALLO mit den Berlinern am nächsten Morgen wurde das Zelt aufgebaut angemeldet und die Umgebung etwas erkundet. Nachdem wir am Nachmittag eine der Hallen gefunden hatten und diese offen war, haben wir die Situation gleich genutzt um ca. eine Stunde zusammen mit Sensei Axel Kata zu üben. Dabei habe ich wieder diverse Punkte für meine Chinte mitnehmen können (siehe Axel-korrekturliste).

Morgen beginnt das Training um 8:00 Uhr mit der ersten Kataeinheit.

 
 
Karatesommer 2018
5. Juli. 2018 22:19

Karatesommer – CZ Gasshuku – Zweiter Tag

Der zweite Tag begann wie der erste mit einer Kataeinheit – dieses Mal bei Naka-Sensei mit Tekki Nidan. Das wiederum ist die Tekki-Kata, die ich am wenigsten mag und daher auch etwas vernachlässigt habe. Daher war es super, sie mal wieder etwas intensiver zu betrachten.

Weiter ging es mit Sochin 🙂 und der Tag endete mit einer intensiven Nakaeinheit.

Morgen wird mein Powertag. Daher fällt der heutige Blogpost etwas kürzer aus.

Täglichen Berichterstattung gibt es unter #CzGasshuku2018.
Weitere Bilder gibt es auf der Bilderseite zum Lehrgang.

Trainingsnotizen

„Karatesommer – CZ Gasshuku – Zweiter Tag“ weiterlesen
4. Juli. 2018 23:33

Karatesommer – CZ Gasshuku – Erster Tag

Raus aus dem Bett, schnell in die Halle, Anmelden und schon ging es noch vor dem Frühstück los mit der ersten Kataeinheit. Ich kam mir ehrlich gesagt vor wie ein Weißgurt, der die Kata zum ersten Mal läuft. Das lag aber sicher sehr an der Uhrzeit und der Länge der Nacht davor 😉 . Richard Růžička, einer der Ausrichter des CZ Gasshuku hat sehr großen Wert auf den richtigen Einsatz der Hüfte sowie die Vorstellung von Kompression und Expansion gelegt – eine sehr gute erste Trainingseinheit.

Im Anschluss gab es erst einmal Kaffee und Kuchen – jetzt war ich wach und bereit für die nächste Einheit – dieses Mal bei Okuma Sensei. Dabei hieß das Thema Tekki Sandan – meine liebste der Tekki-Katas. Einen großen Teil der Zeit sind wir die Kata im Stand (Kiba-Dachi) „gelaufen“, später auch abwechselnd mit Tekki Shodan. Das war insofern interessant, als man sich so viel stärker auf die Details der Einzeltechniken konzentrieren konnte und für mich persönlich hat es zudem nochmals den Ablauf gefestigt.

Direkt nach der ersten Daneinheit schlossen sich die der Blau- bis Braungurte an. Spontan haben Christian und ich diese gleich noch mitgemacht. Und tatsächlich war das die für mich heute interessanteste. Sensei Ogane kannte ich bisher noch nicht. Eine sehr schöne Übung für Mae-Geri bestand darin, den tretenden Fuß die ganze Zeit knapp über dem Boden zu halten und dabei Mae-Geris auszuführen. Neben Balanceschulung trainiert das massiv die Kontrolle des tretenden Beines (und natürlich die entsprechende Muskulatur).

Nach einer Mittagspause ging es dann in die letzte Runde für heute – Gojushiho Dai bei Naka-Sensei. Ich liebe Gojushiho Dai! Wie üblich gab es von Sensei Naka viele nützliche Hinweise, die meist sehr anschaulich demonstriert wurden – sowohl zur Kata ansich, wie auch zu grundsätzlichen Dingen wie der Bewegung des Schwerpunktes.

Der erste Tag war ein toller Start in dieses CZ Gasshuku, natürlich begleitet vom Treffen vieler bekannter Leute und wie immer dem Kennenlernen neuer Trainingspartner.

Morgen werde ich spontan entscheiden welche Einheiten ich zusätzlich mitmache und den Donnerstag habe ich zu meinem Powertag bestimmt.

Täglichen Berichterstattung gibt es unter #CzGasshuku2018.
Weitere Bilder gibt es auf der Bilderseite zum Lehrgang.

Trainingsnotizen

„Karatesommer – CZ Gasshuku – Erster Tag“ weiterlesen
28. Juni. 2018 23:36

Katalaufen im Dojo in Bannewitz

  • Bassai Dai
  • Jion
  • Enpi
  • Kanku Dai
  • Hangetsu
  • Gojushiho Dai
  • Gojushiho Sho
  • Sochin
  • Kanku Dai
  • Chinte

Katalaufen in Bannewitz

Stefan hat ein runtastisches Kampfsporttraining in 15m 00s absolviert

https://www.runtastic.com/sport-sessions/2c336b57-859f-4870-aa49-40c323733e74?sharing_token=5b354f36e6faaeee4a0cbb5b&share_locale=de&utm_content=session.runtastic.martial_arts&utm_source=runtastic.pro&utm_medium=gplus.android&utm_campaign=user_generated_sharing

17. Juni. 2018 21:45

Karatefrühling – 2 Finale, 2 Vasen

Nachdem ich die DM auf Grund von Gründen habe sausen lassen, war das alljährliche Freitaler Turnier im Rahmen der Kinder- und Jugendsportspiele natürlich eine Pflichtveranstaltung.

Zusammen mit dem JKA-Elbe-Cup und der Ostdeutschen JKA Meisterschaft war das mein drittes Turnier in diesem Jahr und ich kann sagen, dass ich so langsam wieder Routine bekomme.

Wie bereits im letzten Jahr begann das Turnier direkt mit den Schwarzgurten. Das war insofern praktisch, als dass ich den Rest des Tages voll meiner Rolle als Betreuer nachkommen konnte.

Karateka

Aus der miesen Muskelzerrung im letzten Jahr habe ich gelernt und mich gut gelockert, aufgewärmt und etwas angedehnt.

Los ging es mit Kata. In der Vorrunde war Tekki Shodan angesagt. Die hatte ich irgendwie nicht auf dem Schirm und war fest davon überzeugt erst einmal eine Heian-Kata laufen zu müssen. Trotz der Überraschung bin ich weitergekommen. Später habe ich wieder einmal Chinte gezeigt und auch das hat gut funktioniert.

Nun ging es weiter mit Shobu Ippon Kumite (Freikampf). Ich denke dass ich mich in dem Bereich in den letzten Monaten deutlich vorwärts entwickelt habe – sicher nicht zuletzt durch die Kumitelehrgänge und die Praxis auf den letzten Turnieren. Entsprechend gut ist es auch im Kumite gelaufen. Ich bin inzwischen viel lockerer, hatte immer das Gefühl, den Kampf unter Kontrolle zu haben und konnte am Ende auch diese Disziplin für mich entscheiden. Am Ende ist es mir sogar gelungen, einige Taktikhinweise, die mir Sensei Axel kurz zuvor noch zugeflüstert hatte umzusetzen. Aber gerade im Bereich Taktik gibt es noch eine Menge zu verbessern.

Wie der Posttitel es schon sagt: 2x Platz 1 (richtige Vasen gab es leider keine 😉 ).

Trainer

Nachdem ich mit meinem Auftritt fertig war ging es nun an den wichtigeren Teil – das erste öffentliche Auftreten des SHUTO KAI. Jetzt galt es den neuen Karateka Kraft und Unterstützung zu geben. Und – was soll ich sagen – sie haben ihre Sache toll gemacht. Mich selbst ausgenommen ist der SHUTO KAI mit 9 Leuten an den Start gegangen und hat 14 Platzierungen abgeräumt. Dabei mussten sich einige Gegnern stellen, die bis zu 4 Graduierungen mehr um den Bauch hatten. Ich muss zugeben dass ich wahnsinnig stolz auf die Leistungen meiner Schüler bin!

Zweifaches Finale

Für mich war das heute ein Finale in doppelter Hinsicht.

Zum einen ist der Karatefrühling nun zu Ende. Mit der kleinen Pause am DM-Wochenende waren es 7 sehr coole Wochenenden in Folge. Nun geht es langsam auf den Sommer zu, der ebenfalls voll ist mit Training, Lehrgängen, Trainingslagern und neuen Zielen. Los geht es übernächstes Wochenende mit André Bertel.

Zum anderen war das mein letzter Auftritt mit dem SHUTO KAI. Die diversen Andeutungen hier im Blog und bei Instagram der letzten Wochen sind beim ein oder anderen ja durchaus angekommen. Zu den Details werde ich mich nicht öffentlich äußern weil ich nicht beschädigen will, was ich mit viel Kraft im letzten halben Jahr aufgebaut habe. Wer Näheres wissen will kann mich aber gerne ansprechen. Wie es weitergeht wird in den nächsten Tagen hier zu lesen sein. Wer bei mir trainieren will wird auf jeden Fall die Gelegenheit dazu bekommen.

Fazit

Das diesjährige Freitaler Turnier war großartig. Es war wie immer sehr gut organisiert und hat denke ich allen Beteiligten viel Spaß gemacht. Für mich persönlich war es Erfolg auf der ganzen Linie – wenn auch mit einem tränenden Auge.

 

Bilder von Menschen mit Gesichtern gibt es auf der Bilderseite zum Turnier.

 

[Update] Beim Date Löbau gibt es einen sehr schönen Bericht zum Turnier.

 

Der Frühling 2018 ist vollgepackt mit Karatelehrgängen.

  • 05. – 06.05. – Sensei Axel Dziersk im Shutō Kai (Dresden)
  • 10. – 13.05. – Kata Spezial (Tauberbischofsheim)
  • 19. – 21.05. – 10. Berlin Special (Berlin)
  • 26. – 27.05. – Lehrgang mit Sensei Axel Dziersk (Freital)
  • 02. – 03.06. – Kumite Lehrgang im SHUTO KAI
  • 09.06. – Deutsche Meisterschaft (Bochum)
  • 16.06. – Verbandsoffenes Turnier im SKV-Freital
13. Mai. 2018 21:00

Karatefrühling – Kata Spezial: Letzter Tag

Kaum im Schlafsack, schon war die Nacht wieder vorbei! Nach einer 2-stündigen Nacht stand ich um 8:30 Uhr in der Halle – nochmals beim Nationaltrainer Thomas Schulze, dieses Mal mit der Kata Meikyo. Diese sind wir dann gefühlte 1000x gelaufen. Das ging an die Grenzen weil ich mir in der Braungurteinheit natürlich nicht die Blöße von Schwäche geben wollte.

Nach einem ausgiebigen Frühstück und den ersten herzlichen Verabschiedungen ging es dann in die letzte Trainingseinheit: Sensei Naka mit der Kata Gankaku. Im Wesentlichen war diese sehr ähnlich der gestrigen für die Braungurte. Allerdings muss ich zugeben, dass ich sehr stark mit der Müdigkeit und schwindender Kraft zu kämpfen hatte. Da wir die Kata zwischen den Erläuterungen aber viele Male gelaufen sind, hat die Einheit trotzdem stark zum Einprägen des Ablaufes beigetragen.

Das Kata Spezial 2018 ist vorbei und es war einfach wunderbar. Wie üblich bei solchen Trainingslagern habe ich viele Freunde wieder getroffen und neue kennengelernt. Die Stimmung war großartig, die Organisation perfekt und das Wetter traumhaft.

Ich habe auch dieses Mal wieder ein paar Einheiten mehr absolviert und hatte einen Riesenspaß. NÄCHSTES JAHR WIEDER! Aber jetzt steht am nächsten Wochenende erst einmal das Berlin Special mit Tatsuya Naka und Risto Kiiskilä an.

Bilder vom Kata Spezial 2018 gibt es auf der separaten Bilderseite.

„Karatefrühling – Kata Spezial: Letzter Tag“ weiterlesen

12. Mai. 2018 4:34

Karatefrühling – Kata Spezial: Dritter Tag

Am dritten Tag konnte ich eine weitere der verbleibenden Katas lernen, deren Ablauf ich bisher nicht drauf hatte: Gankaku. Die Einheit bei Sensei Naka war sehr intensiv – es wurden unglaublich vielen Details vermittelt. Zusammen mit seiner charismatischen Art war das ein sehr gelungener Start in den Tag.

Nach dem Frühstück ging es weiter mit Chinte beim Nationalcoach Thomas Schulze. Hier war vor allem das Bunkai wieder sehr interessant.

Mein persönliches Highlight aber war die letzte Trainingseinheit bei Ochi-Sensei. Irgendwie stand ich zu Beginn des Trainings plötzlich ganz rechts – das war ganz sicher nicht meine Absicht 🙂 – ich durfte damit nicht nur die Ansagen bei der Begrüßung machen sondern hatte auch die Ehre, für über 300 Schwarzgurte die Erwärmung zu leiten. Das war etwas aufregend, aber ich denke ich habe mich ganz gut geschlagen.

Nach dem Training und dem Abendessen stand die große Abschiedsparty auf dem Programm … kurz vor 5:00 Uhr war ich im Zelt 😉 .

Bilder vom Kata Spezial 2018 gibt es auf der separaten Bilderseite.

„Karatefrühling – Kata Spezial: Dritter Tag“ weiterlesen

11. Mai. 2018 22:00

Karatefrühling – Kata Spezial: Zweiter Tag (It’s Power-time!)

Nachdem es gestern Dank der Hitze nicht geklappt hat, habe ich heute meinen Powertag gemacht – alle möglichen Einheiten – das waren heute also 4 Einheiten – 6 Stunden Training.

Los ging es mit Sensei Ochi und der Kata Nijushiho – nicht gerade meine Lieblingskata, aber daneben gab es wie bei Sensei Ochi üblich natürlich auch noch einiges aus dem Heian- und dem Sentei-„Katalog“.

Nach einer kleinen Frühstückspause ging es weiter mit Sochin bei Toribio Osterkamp – mein heutiges Highlight. Abgesehen davon, dass Sochin neben Chinte eine meiner Lieblingskatas ist, war das Training bei Toribio Osterkamp großartig.

Nach dem Mittag gab es Gojushiho Sho beim Nationaltrainer Thomas Schulze. Nach einer kurzen Kihonvorübung übten wir ein schönes Kata-Bunkai, das dank eines guten Trainingspartners sehr viel Spaß gemacht hat. Den Ablauf der Kata habe ich jetzt soweit drauf. Die beiden Gojushiho Katas werden auf jeden Fall mein neuer Katafokus wenn ich wieder zu Hause bin.

Die letzte Einheit des Tages hat Julian Chees gehalten. Hier konnte ich meine Bassai Sho nochmals verbessern und auch hier gab es am Ende ein schönes Bunkai.

Am Abend standen dann noch zwei Highlights auf dem Programm: ein Flashmop auf dem Tauberbischofsheimer Marktplatz (Video folgt) und Kuro Obi im lokalen Hinterhofkino. Dazu passend startet der morgige Tag mit Sensei Naka.

Bilder vom Kata Spezial 2018 gibt es auf der separaten Bilderseite.

„Karatefrühling – Kata Spezial: Zweiter Tag (It’s Power-time!)“ weiterlesen

10. Mai. 2018 18:38

Karatefrühling – Kata Spezial: Erster Tag

Hochmotiviert bin ich heute früh noch vor dem Aufstehen aus dem Zelt gekrochen und mit Torsten zur ersten Einheit der Braungurte gegangen. Kurz noch einen Kaffee „eingefüllt“ und schon startete der Trainingstag bei Toribio Osterkamp mit Bassai Sho.

Nach dem Frühstück ging es in die zweite Runde – meine erste offizielle Einheit. Da ich bereits wusste, dass es um Gojushiho Sho gehen würde – eine der wenigen Katas, deren Ablauf ich noch nicht drauf habe, sind Walther und ich vor der Einheit die Kata einige Male auf der Wiese gelaufen. Bei Shihan Hideo Ochi konnte ich den Ablauf dann so richtig verinnerlichen.

Bei gefühlten 30° C und 100% Luftfeuchtigkeit in der Halle habe ich mich dann kurzfristig gegen den Besuch der zweiten Braungurteinheit entschieden 😉 .

Nach Mittagessen, Gi kaufen und viel Quatschen mit Unmengen an bekannten Gesichtern war Kanku Sho bei Jean Pierre Fischer an der Reihe.

Und schon ist der erste Trainingstag Geschichte. Gleich geht’s zum Duschen, Abendessen und dann ist Party angesagt 😉 .

Bilder vom Kata Spezial 2018 gibt es auf der separaten Bilderseite.

„Karatefrühling – Kata Spezial: Erster Tag“ weiterlesen

6. Mai. 2018 22:10

Karatefrühling – Auftakt mit Sensei Axel

Der Frühling 2018 ist vollgepackt mit Karatelehrgängen.

  • 05. – 06.05. – Sensei Axel Dziersk im Shutō Kai (Dresden)
  • 10. – 13.05. – Kata Spezial (Tauberbischofsheim)
  • 19. – 21.05. – 10. Berlin Special (Berlin)
  • 26. – 27.05. – Lehrgang mit Sensei Axel Dziersk (Freital)
  • 02. – 03.06. – Kumite Lehrgang im SHUTO KAI
  • 09.06. – Deutsche Meisterschaft (Bochum)
  • 16.06. – Verbandsoffenes Turnier im SKV-Freital

Dieses Wochenende war der Auftakt mit Sensei Axel im SHUTO KAI.

„Karatefrühling – Auftakt mit Sensei Axel“ weiterlesen

1. Mai. 2018 22:38

Training im Großen Garten

Feiertag und traumhaftes Wetter – was liegt da näher, als im Freien zu trainieren. Und da ich mir mit ein paar Leuten vorgenommen habe, ab und zu im Großen Garten neben Joggen auch Kata, Randori und mit der Pratze zu trainieren, habe ich das heute gleich mal alleine ausprobiert.

„Training im Großen Garten“ weiterlesen

25. April. 2018 22:36

Training bei den Toriis

Karatettaining bei den Toriis

Stefan hat ein runtastisches Kampfsporttraining in 1h 30m absolviert

https://www.runtastic.com/sport-sessions/2ce986ba-c472-4862-a250-b50aca9d9beb?sharing_token=5ae0e68422c2caf05220cf12&share_locale=de&utm_content=session.runtastic.martial_arts&utm_source=runtastic.pro&utm_medium=gplus.android&utm_campaign=user_generated_sharing

24. April. 2018 23:00

Trainer im Shuto Kai und Katatraining

Trainer im Shuto Kai und Katatraining

Stefan hat ein runtastisches Kampfsporttraining in 1h 00m absolviert

https://www.runtastic.com/sport-sessions/a4cd519d-a6fd-4a2c-b8ec-780ee00130e5?sharing_token=5ae0672600dee22e39a31ad0&share_locale=de&utm_content=session.runtastic.martial_arts&utm_source=runtastic.pro&utm_medium=gplus.android&utm_campaign=user_generated_sharing

23. April. 2018 23:07

Kampfrichter“schulung“

Kampfrichter“schulung“ – etwas Kumite, etwas Kata

Stefan hat ein runtastisches Kampfsporttraining in 30m 00s absolviert

https://www.runtastic.com/sport-sessions/50ee8a49-4a7f-4cd8-a6e2-eba5483f99c8?sharing_token=5ae1968fddc30fa82328c208&share_locale=de&utm_content=session.runtastic.martial_arts&utm_source=runtastic.pro&utm_medium=gplus.android&utm_campaign=user_generated_sharing