15. Mai. 2015 20:10

Lehrgang mit Sensei Safar (9. Dan) – Tag 1

Auf diesen Lehrgang habe ich mich besonders gefreut. Nachdem Sensei Stephan Pilz bereits mit Sensei Jörg Kohl wahrlich nicht übertrieben hatte, war ich schon sehr gespannt, mal einen 9ten Dan und dazu noch den Chef des AJKA zu erleben.

image

Heute stand nun die erste Einheit auf dem Programm. Im Wesentlichen lässt sich das Training mit dem Wort

Körpereinsatz

zusammenfassen. Sensei Safar demonstrierte sehr eindrucksvoll den Unterschied zwischen dem einfachen Bewegen der Arme und Beine und der Effektivität einer Technik, bei der der gesamte Körper eingesetzt wird.

Photos vom Lehrgang gibt es wie immer auf der entsprechenden Bilderseite.

16. Mai. 2015 13:05

Lehrgang mit Sensei Safar (9. Dan) – Tag 2

… und weiter gehts…

Erste Einheit (alle Grade): Körperverschiebung und -Rotation

  • Verschiebung zur Beherrschung der Distanz,
  • Rotation zum „arbeiten“ innerhalb der Distanz,
  • Heian Sandan,
  • Partnerübung: Zuki Jodan zur Körperverschiebung, Zuki Chudan zur Körperrotation.

Zweite Einheit (ab 3. Kyu): Hangetsu

  • Schwerpunkt auf Innenspannung,
  • Hangetsu Dachi + Zuki und Age-Uke (alleine und mit Partner),
  • Hangetsu.

Dritte Einheit (alle Grade): Verschiebung, Rotation und Reaktion

  • Mae-Geri und Zukis aus Kiba-Dachi,
  • Reaktionstraining mit Partner (nur Schritt, Mae-Geri)
  • Verschiebung und Rotation mit zwei Gegnern,
  • Heian Nidan.

Vierte Einheit (ab 3. Kyu): Körperverschiebung und -Rotation

  • Körperverschiebung mit Zenkutsu- und Kokotsu-Dachi (alleine und als Partnerübung),
  • Bassai-Dai.

 

Photos vom Lehrgang gibt es wie immer auf der entsprechenden Bilderseite.

17. Mai. 2015 12:26

Lehrgang mit Sensei Safar (9. Dan) – Tag 3

Abschlusstraining (alle Grade): 45°- und 90°-Drehungen mit Verschiebung

  • 45° Age-Uke + Oi-Zuki + 90° Soto-Uke + Gyaku-Zuki (einzeln und mit Partner),
  • 4x 90° Age-Uke + Gyaku-Zuki auf der Stelle mit Schwerpunkt auf Hüftdrehung (einzeln und mit 3 Gegnern),
  • 4x 90° Soto-Uke + Gyaku-Zuki auf der Stelle mit Schwerpunkt auf Hüftdrehung (einzeln und mit 3 Gegnern),
  • Heian Shodan.

Zusammenfassung

Das alles dominierende Thema Körperverschiebung und -rotation zog sich wie ein roter Faden durch die letzten drei Tage. Jede einzelne Übung zielte darauf ab diese beiden Grundprinzipien zu verstehen und zu üben. Dementsprechend intensiv war das Training und wird wohl morgen oder Übermorgen mein Muskelkater sein :).

Zusammengefasst – COOLer Lehrgang :).

 

Photos vom Lehrgang gibt es wie immer auf der entsprechenden Bilderseite.