Erstes Results-Workout

Nach dem gestrigen Dantraining bin ich nur noch ins Bett gefallen – da war nix mehr mit Runtastic Results. Aber heute ging es dann endlich richtig los – mit 5 Sequenzen aus

  • Hampelmann (Jumping Jack)
  • Push-Ups
  • Squats
  • Beinheben im Liegen (Leg Raises)

Das waren am Ende noch nicht einmal 15 Minuten aber ich war echt fertig! Ich denke das wird ’ne gute Sache.

Aus der Results-App heraus lassen sich die Ergebnisse recht leicht mit Hilfe der WordPress-App sharen. Damit das Blog hier aber nicht mit generierten Posts zugespammt wird, landen diese in der Kategorie „Hidden“ und bekommen den Tag „#Results“ (auch zu erreichen über die obige Pinned-Leiste) und erscheinen weder im Feed noch auf der Homepage.

Cardio – Fitness – Results

Am ersten Februar habe ich meine Januar-100-Liegestütze-Challenge mit 110 Liegestützen abgeschlossen. Im Jahreswechselpost hatte ich bereits angesprochen dass ich mir dieses Jahr mal Runtastic Results vornehmen will. Mit dem heutigen Blick auf die Waage war der Moment nun gekommen 😉 . Ich habe mich registriert, die App geladen und ein 15-minütiges Einstufungstraining absolviert.

Dabei mussten die Übungen jeweils 2 Minuten lang durchgeführt werden, mit dem Ziel, so viele Wiederholungen wie möglich zu schaffen. Das war ganz schön anstrengend.

In den kommenden Wochen werde ich zusätzlich zum Karatetraining 3x pro Woche jeweils 15 Minuten Runtastic Workouts absolvieren. Ich bin sehr auf die Ergebnisse gespannt.

Ach ja, dem geneigten Leser ist vielleicht aufgefallen, dass ich hier nicht mehr jedes Training kommentiere – obwohl es in den letzten Wochen einige durchaus erwähnenswerte Trainingseinheiten gab (Tekki-Bunkai im Dantraining, Kihon-Ippon- und Happo-Kumite in der Gruppe 4, Heian-Godan-Bunkai bei den Yamatos in Innsbruck, …). In der letzten Zeit ist mir das Posten manches mal wie eine lästige Pflicht vorgekommen, und das ist nun wirklich nicht Sinn der Sache. Künftig wird es also weniger Posts geben – immer dann, wenn ich Lust dazu habe 🙂 .

Stay tuned!

Gemütliche (Vor-)Mittagsrunde

Laufen

Auch heute ging es wieder in der Mittagspause mit meinem Kollegen auf eine kleine gemütliche Laufrunde.

1206443634_1460628754848

  • 5,28 km Ballenlauf,
  • 10,46 km/h (Durchschnitt),
  • 05:44 min/km,
  • Dauer: 00:30:16,
  • 2x 30 Liegestütze

Kraft-Technik-Intervall-Drill

Auch diesen Tag habe ich mit einem Kraft-Technik-Intervall-Drill abgeschlossen, wie bereits am Dienstag, auch heute mit drei Durchläufen.

dojo

Morgen steht das übliche Freitags-Karatetraining auf dem Plan. Für meine Trainingsgruppe habe ich mir was Schönes ausgedacht :).

Komplette Bürorunde

Laufen

Der erwartete Muskelkater ist zum Glück ausgeblieben. Deshalb war ich heute wie bereits in der letzten Woche wieder in der Mittagspause eine Runde Laufen. Dieses Mal wurde ich von einem meiner Kollegen begleitet. Da er gerade erst mit dem Training beginnt verlief der erste Teil der Runde heute etwas gemütlicher als üblich. Auf den letzten 3 Kilometern habe ich dann aber noch einmal Gas gegeben und die 5 km voll gemacht.

1204290150_1460455617378

  • 5,12 km Ballen- und Mittelfußlauf,
  • 10,79 km/h (Durchschnitt),
  • 05:33 min/km,
  • Dauer: 00:28:27
  • 2x 20 Liegestütze.

Kraft-Technik-Intervall-Drill

Etwas unerwartet überkam es mich heute Abend und ich habe mir nach langer Zeit mal wieder meinen Kraft-Technik-Drill vorgenommen und in einen „Kraft-Technik-Intervall-Drill“ abgewandelt. Der Unterschied liegt im Wesentlichen darin, dass es hier nicht mehr um die exakte Anzahl an Wiederholungen geht, sondern darum, eine definierte Zeit lang ein und die selbe Übung ständig zu wiederholen, bevor die nächste an der Reihe ist.

Zum Abschluss des Tages habe ich selbigen 3x ausgeführt.

Montagstraining – Kumite

„Man darf den Trainer, während des Trainings ruhig hassen.“

Ich hatte ja schon seit Ewigkeiten keinen Muskelkater mehr – aber nach meinem „Barfußlauf“ am letzten Mittwoch spüre ich, dass ich Waden habe. Am Freitag war dann ja Mawashi-Geri dran und Axel hat die Beine am Wochenende nun auch nicht gerade geschont. Heute gab es nun Kumitetraining mit Schwerpunkt auf schnellen Fußtechniken – Ja Robert, ich habe Dich gehasst 😉 .

Nichts desto trotz war es ein gutes Training. Lockerheit ist ja einer meiner Schwachpunkte und Schnelligkeit ohne Lockerheit funktioniert nun einmal nicht.

Am Ende gab es die übliche Konditionseinheit (5 – 2 – 5 – 2 – 5).

MORGEN IST PAUSE (aua) und mein zweiter Streak 2016 vorüber!

 

Dantraining – Wendungen und Hüfte

Beim heutigen Oberstufentraining ging es um Wendungen und Hüftrotation. Lustig, das Thema hatte ich am Freitag mit meiner Gruppe :).

Es waren einige sehr interessante Kombinationen dabei, die nachdem sie langsam aufgebaut waren auch mit dem Partner (jeweils drei) geübt wurden.

Ich habe wieder einmal gemerkt, dass ich nicht locker genug bin. Insbesondere den schnellen Wechsel zwischen FEST und LOCKER (Anspannung und Entspannung) bekomme ich noch nicht so hin, wie ich gerne möchte.

Beim Konditionsteil konnten wir uns auch dieses Mal wieder etwas steigern indem die Pausen nochmals um eine Minute verkürzt wurden: 5 – 2 – 5 – 2 – 5.

Dantraining

Heute war ich mal wieder als Trainer im montäglichen Dantraining an der Reihe. Nachdem alle Anwesenden am Wochenende zuvor intensiv beim TAKUDAI-Lehrgang trainiert hatten, habe ich es etwas ruhiger angehen lassen und mich auf das Thema Koordination konzentriert.

Beim Konditionsteil wurden die Pausen auf drei Minuten reduziert – also 5 – 3 – 5 – 3 – 5. Das hat gut geklappt.

Mit dem 13. Tag endet mein erster Trainingsstreak 2016.

Mal wieder Torii

Ich habe heute eine ganze Weile mit mir gerungen, mich aber zum Glück richtig entschieden 🙂 . Und so war ich nach längerer Pause wieder einmal bei den Toriis trainieren.

Nach der Erwärmung gab es ein leichtes Konditionstraining:

  • 21 Jump-Squats + 21 Liegestütze + 21 Crunches
  • 15 Jump-Squats + 15 Liegestütze + 15 Crunches
  • 9 Jump-Squats + 9 Liegestütze + 9 Crunches

Danach ging es los mit Kihonkombinationen wie z.B.

  • Mae-Geri jodan hinten absetzen + Mae-Geri chudan mitte absetzen (Füße und Knie zusammen) + Kizami-Geri (anderes Bein) chudan vorn absetzen
  • vor Age-Uke + Mae-Geri hinten absetzen + Gyaku-Zuki + zurück Gedan-Barai + vor Oi-Zuki
  • vor Soto-Uke + Gyaku-Zuki + zurück Gedan-Barai + Gyaku-Zuki + vor Mae-Geri + Gyaku-Zuki
  • überlaufener Gyaku-Zuki + Oi-Zuki

Zum Schluss, nach einer kleinen Partnerübung (ein Angriff -> Partner blockt mit Sabaki und setzt einen Konter) sind wir noch dreimal Bassai Dai gelaufen.

Und wie bereits am Montag habe ich nach dem Training selbstständig noch etwas Sochin geübt.

takudai_lg_2016

Der diesjährige Takudailehrgang wirft seine Schatten voraus. Neben meinem Verein haben auch die Toriis und die Dates ihr Freitagstraining gecancelt.

… noch zwei Tage …

 

 

Feb.-Chlg. – 70 perfekte Liegest.

Nachdem der Januar so gut gelaufen ist, ich aber mit der Qualität der Liegestütze noch nicht ganz zufrieden bin, soll es nun in diesem Monat darum gehen, selbige deutlich zu verbessern.

Perfekter Liegestütz‘ bedeutet, dass Hände und Arme dicht am Körper sind (Zuki-Liegestütze), die Nase den Boden berührt und der Körper in jeder Position absolut gerade gehalten wird.

Und so sieht das, im Vergleich zum Januar um einiges straffere Programm aus:

  1. Liegestütze: 20 – 5 – 20 (jeweils 20 Sekunden Pause)
  2. Liegestütze: 20 – 10 – 20 (jeweils 20 Sekunden Pause)
  3. Sally-Up-Mae-Geri-Squats
  4. Liegestütze: 20 – 10 – 20 (jeweils 15 Sekunden Pause)
  5. Liegestütze: 20 – 10 – 20 (jeweils 10 Sekunden Pause)
  6. Liegestütze: 20 – 10 – 20 (jeweils 5 Sekunden Pause)
  7. Sally-Up-Sit-Ups
  8. Liegestütze: 25 – 10 – 25 (jeweils 20 Sekunden Pause)
  9. Liegestütze: 25 – 15 – 25 (jeweils 20 Sekunden Pause)
  10. Sally-Up-Mae-Geri-Squats
  11. Liegestütze: 25 – 15 – 25 (jeweils 15 Sekunden Pause)
  12. Liegestütze: 25 – 15 – 25 (jeweils 10 Sekunden Pause)
  13. Liegestütze: 25 – 15 – 25 (jeweils 5 Sekunden Pause)
  14. Sally-Up-Sit-Ups
  15. Liegestütze: 30 – 15 – 30 (jeweils 20 Sekunden Pause)
  16. Liegestütze: 30 – 20 – 30 (jeweils 20 Sekunden Pause)
  17. Sally-Up-Mae-Geri-Squats
  18. Liegestütze: 30 – 20 – 30 (jeweils 15 Sekunden Pause)
  19. Liegestütze: 30 – 20 – 30 (jeweils 10 Sekunden Pause)
  20. Liegestütze: 30 – 20 – 30 (jeweils 5 Sekunden Pause)
  21. Sally-Up-Sit-Ups
  22. Liegestütze: 35 – 20 – 35 (jeweils 20 Sekunden Pause)
  23. Liegestütze: 35 – 25 – 35 (jeweils 20 Sekunden Pause)
  24. Sally-Up-Mae-Geri-Squats
  25. Liegestütze: 35 – 25 – 35 (jeweils 15 Sekunden Pause)
  26. Liegestütze: 35 – 25 – 35 (jeweils 10 Sekunden Pause)
  27. Liegestütze: 35 – 25 – 35 (jeweils 5 Sekunden Pause)
  28. Sally-Up-Sit-Ups
  29. Liegestütze: 70 (ohne Pause)

Toriitraining

Heute war ich nach langer Zeit wieder einmal bei den Toriis trainieren.

  • Kumite:
    • Kizami-Geri + Partner: Kizami-Zuki + Mae-Geri + Partner: Gyaku-Zuki
    • Jiyu-Ippon-Kumite (Kanazawa-Style) Mae-Geri und Mawashi-Geri
  • Kata: Kanku-Dai

Abgeschlossen habe ich den Tag mit einmal mehr zwei zusammengefassten Januar-Challenge-Einheiten.

Jan.-Chlg.: Sally-Mae-Geri-Squats ✓
Jan.-Chlg.: Liegestütze: 30 – 15 – 30 (je 15 Sek. Pause) ✓

Erstes Training im neuen Jahr

Heute stand das erste Oberstufentraining (Dantraining) auf dem Plan. Damit jeder in der Gruppe genug selbst trainieren kann, haben wir uns dafür entschieden, die Trainerrolle zu rotieren. Als erstes war ich an der Reihe. Das war also das erste Oberstufentraining, dass ich selbst gegeben habe :). Abgesehen von der Erwärmung und dem Konditionsteil (5 – 5 – 4) hieß dass für mich heute natürlich, wenig selbst zu trainieren. Trotzdem hat es unerwartet viel Spaß gemacht.

Doch zuvor waren gleich nach dem Aufstehen die Liegestütze dran.

Jan.-Chlg.: Liegestütze: 20 – 10 – 20 (je 20 Sek. Pause) ✓

Januarchallenge – 70 Liegestütze

Das neue Jahr hat begonnen und ich habe bereits drei trainingsfreie Tage hinter mir. Das kann so nicht weitergehen ;).

Für den Januar habe ich mir daher eine neue Challenge vorgenommen: 70 Liegestütze. Da es „gute“ Liegestütze sein sollen hab ich mal nicht gleich nach den 100 gegriffen. Das Jahr fängt ja gerade erst an.

  1. Liegestütze: 20 – 5 – 20 (jeweils 20 Sekunden Pause) ✓
  2. Liegestütze: 20 – 10 – 20 (jeweils 20 Sekunden Pause) ✓
  3. Sally-Up-Mae-Geri-Squats ✓
  4. Liegestütze: 20 – 10 – 20 (jeweils 15 Sekunden Pause) ✓
  5. Liegestütze: 20 – 10 – 20 (jeweils 10 Sekunden Pause) [2x]
  6. Liegestütze: 20 – 10 – 20 (jeweils 10 Sekunden Pause) ✓
  7. Sally-Up-Sit-Ups ✓
  8. Liegestütze: 25 – 10 – 25 (jeweils 20 Sekunden Pause) ✓
  9. Liegestütze: 25 – 15 – 25 (jeweils 20 Sekunden Pause)
  10. [Liegestütze: 25 – 15 – 25 (jeweils 20 Sekunden Pause)]
    + Sally-Up-Mae-Geri-Squats ✓
  11. Liegestütze: 25 – 15 – 25 (jeweils 15 Sekunden Pause) ✓
  12. Liegestütze: 25 – 15 – 25 (jeweils 10 Sekunden Pause) ✓
  13. Liegestütze: 25 – 15 – 25 (jeweils 10 Sekunden Pause) ✓
  14. Sally-Up-Sit-Ups
  15. [Sally-Up-Sit-Ups]
    + Liegestütze: 30 – 15 – 30 (jeweils 20 Sekunden Pause) ✓
  16. Liegestütze: 30 – 15 – 30 (jeweils 20 Sekunden Pause) ✓
  17. Sally-Up-Mae-Geri-Squats
  18. [Sally-Up-Mae-Geri-Squats]
    + Liegestütze: 30 – 15 – 30 (jeweils 15 Sekunden Pause) ✓
  19. Liegestütze: 30 – 15 – 30 (jeweils 10 Sekunden Pause) ✓
  20. Liegestütze: 30 – 15 – 30 (jeweils 10 Sekunden Pause) ✓
  21. Sally-Up-Sit-Ups ✓
  22. Liegestütze: 35 – 15 – 35 (jeweils 20 Sekunden Pause) ✓
  23. Liegestütze: 35 – 20[25] – 35 (jeweils 20 Sekunden Pause) ✓
  24. Sally-Up-Mae-Geri-Squats ✓
  25. Liegestütze: 35 – 20 – 35 (jeweils 15 Sekunden Pause) ✓
  26. [Liegestütze: 35 – 20 – 20 – 20 (jeweils 10 Sekunden Pause)]
    + Liegestütze: 35 – 20 – 35 (jeweils 10 Sekunden Pause) ✓
  27. Liegestütze: 35[30]20[35] – 35 (jeweils 10 Sekunden Pause) ✓
  28. Sally-Up-Sit-Ups
  29. Liegestütze: 70

Sally-Up-Challenge Tag 10

Nach der gestrigen Liegestützequal waren heute wieder einmal entspannte Mae-Geri-Squats an der Reihe.

Sally-Up-Chlg Dez. 2015 Tag 10: Mae-Geri-Squats: 8 – 5 – 5 – 12 ✓

Und genau wegen der „Qual“ habe ich heute Abend noch einmal das Liegestütze-„Programm“ durchgezogen. Leider musste ich mich in zwei der Pausen ablegen und hab in der letzten Runde nur noch 4 statt 7 geschafft.

Sally-Up-Challenge Dez. 2015 Tag 10: Liegestütze: 8 – 5 – 5 – 4 ✓