Freitagstraining – Schnellkraft

Nachdem ich meiner Trainingsgruppe im letzten Ferientraining heute einen kleinen Ausblick gegeben habe, was sie später so erwartet, war bei meinem eigenen Freitagstraining heute Schnellkraft, Koordination und Lockerheit angesagt. Mit spannenden Übungen wie hochspringen, in der Luft drehen, landen in Jiyu-Kamae und sofort eine zuvor per Nummer angesagte Technikkombination ausführen, wurde nicht nur das Hirn gefordert, sondern auch für mehr Lockerheit und Schnelligkeit gesorgt.

Seit einigen Wochen habe ich nach jedem Training das Gefühl, dass die Qualität bei allen Trainern unseres Vereines, bei den ich trainiere, spürbar zunimmt (nicht das sie je schlecht war).

Ich denke wir sind auf einem sehr guten Weg.

Morgen fahre ich zusammen mit drei anderen Karateka zu Fritz Oblinger nach Chemnitz. Das wird mein erstes Training bei einem DKV-Trainer. Über Fritz Oblinger habe ich bereits von mehreren Leuten Positives gehört. Ich bin sehr gespannt.