14. Juli. 2019 23:54

CZ Gasshuku – Sonntag

So schnell ist die Zeit um – nun ist bereits der fünfte Tag des diesjährigen CZ Gasshuku vorbei. Im Training gab es noch einmal einen würdigen Abschluss mit Gojushiho Dai und Tekki Shodan.

Langsam weiß ich bald nicht mehr, wie ich derartige Lehrgänge noch sinnvoll zusammenfassen soll, ohne immer wieder das gleiche zu schreiben. Wie bereits meine letzten beiden Gasshukus in Tschechien war auch dieses wieder sehr wertvoll für mich. Das fokussierte und abgestimmte Training bei wenigen japanischen Instruktoren ist einfach ein ganzes Stück effizienter als das bei den deutschen Gasshukus der Fall ist. Und inzwischen trifft man auch in Tschechien immer mehr bekannte Gesichter, so dass auch der soziale Teil immer interessanter wird. Nichts desto trotz freue ich mich nun auf das deutsche Gasskuku in gut zwei Wochen.

Weitere Bilder gibt es demnächst auf der Bilderseite zum CZ Gasshuku 2019. Tägliche Berichterstattung gab es unter #CzGasshuku2019:

Trainingsnotizen

„CZ Gasshuku – Sonntag“ weiterlesen
13. Juli. 2019 23:44

CZ Gasshuku – Samstag

Am vorletzten Tag ging es noch einmal vordergründig um das Thema Kata. Wie noch nie zuvor sind mir bei diesem Gasshuku die Unterschiede der aktuellen „offiziellen“ JKA-Linie in unglaublich vielen Details der Katas, wie ich sie gelernt habe aufgefallen. „Früher so, jetzt so“ könnte man schon fast zum Mandra dieses Gasshukus erklären. Keine einzige der behandelten Katas ist noch genau so, wie ich sie seit Jahren trainiere. Und ich muss sagen, dass mich das etwas nervt. Nach kurzem intensiven Grübeln und einigen guten Diskussionen habe ich mich entschieden, nix anzupassen (die Kata soll ja nicht verändert werden 😉) und die Katas weiter genau so zu üben und zu unterrichten, wie ich sie gelernt habe und wie sie in Deutschland von Ochi-Sensei gelehrt und erwartet werden.

Unabhängig davon war das auch heute wieder ein toller Tag, an die ich wieder sehr viel mitnehmen konnte.

Jetzt geht’s zur Abschlussfete und morgen stehen nochmal zwei Trainingseinheiten auf dem Programm.

Weitere Bilder gibt es demnächst auf der Bilderseite zum CZ Gasshuku 2019. Tägliche Berichterstattung gab es unter #CzGasshuku2019:

Trainingsnotizen

„CZ Gasshuku – Samstag“ weiterlesen
12. Juli. 2019 23:48

CZ Gasshuku – POWERTAG

Eine Stunde eher als üblich standen Erik und ich zur Kataeinheit der Unterstufe heute bereits um 7 Uhr in der Halle. 11 Stunden später war der Powertag dieses Gasshukus auch schon wieder vorbei.

Ich denke ich hab mich dieses Mal recht gut gehalten. Tatsächlich gab es dieses Mal nicht einen einzigen schwachen Moment. Allerdings muss ich zugeben, dass ich recht froh darüber war, dass es in letzte Einheit widererwartend nicht nochmal um Kumite ging 😆.

  1. Erste Einheit bei Sensei Jana – Kata: Heian Godan (9.- 4. Kyu)
  2. Zweite Einheit bei Sensei Naka – Kata: Unsu (ab 3. Kyu)
  3. Dritte Einheit bei Sensei Okuma – Kumite (9.- 6. Kyu)
  4. Vierte Einheit bei Sensei Okuma – Kumite (Dan)
  5. Fünfte Einheit bei Sensei Richard Růžička – Kime (5.- 1. Kyu)
  6. Sechste Einheit bei Sensei Naka – Sanbon-Kombination (9.- 6. Kyu)
  7. Siebente Einheit bei Sensei Naka – Kumite (Dan)
  8. Achte Einheit bei Sensei Okuma – Kata: Jitte (5.- 1. Kyu)

Weitere Bilder gibt es demnächst auf der Bilderseite zum CZ Gasshuku 2019. Tägliche Berichterstattung gab es unter #CzGasshuku2019:

11. Juli. 2019 22:51

CZ Gasshuku – Donnerstag

Wie gestern vorgenommen habe ich heute die Braungurteinheiten zu meinen normalen ergänzt und so ca. 7 Stunden trainiert. Die Trainingsnotizen sind daher auch etwas spärlicher.

Neben der Kataeinheit (Kanku Sho ist einfach eine tolle Kata) haben zwei andere heute herausgestochen – die beiden letzten.

Zuerst hat Okuma-Sensei uns wohl 20x Bassai Sho laufen lassen. Nach fast jedem Lauf gab es Feedback und kleine Details. Das ist Training nach meinem Geschmack – Einschleifen und mit jedem Mal verbessern.

Das Highlight (in vielerlei Hinsicht) aber waren die letzten 1,5 Stunden bei Sensei Naka. Vom vielen intensiven Katalaufen schon ganz gut geschafft hatte ich eine eher ruhige letzte Einheit mit vielen Erklärungen erwartet (einige andere Schwarze offensichtlich auch 😉 ). Als Sensei Naka zum Lockerwerden mit 50 Yoko-Geris links und rechts begann war klar, daß dieses Training ganz anders werden würde. Yoko-Geri, Mawashi-Geri, Kombinationen … in einem unglaublich treibenden Tempo erschrillte immer wieder seine Pfeife… Ich habe keine Erinnerung, wie viele Wiederholungen wir von den einzelnen Techniken und Kombis (mit und ohne Partner) gemacht haben – wohl aber daran, wie froh ich war, als die letzten ca. 20 Minuten noch einmal Kata dran war 🙂

Das war sicher ein sehr guter Vorgeschmack auf meinen morgigen Powertag.

Weitere Bilder gibt es demnächst auf der Bilderseite zum CZ Gasshuku 2019. Tägliche Berichterstattung gab es unter #CzGasshuku2019:

Trainingsnotizen

„CZ Gasshuku – Donnerstag“ weiterlesen
10. Juli. 2019 23:05

CZ Gasshuku – Mittwoch

Tag 1 des diesjährigen CZ Gasshuku ist vorbei. Für mich standen heute 4 Trainingseinheiten auf dem Programm. Eine davon war zusätzlich – das letzte Training der Braungurte. Und was soll ich sagen – dieses war das beste Training des Tages: Kumite bei Okuma-Sensei.

Schnell, kraftvoll und überzeugend angreifen – konditionell sehr fordernd.

Bereits nach den ersten 15 Minuten hatte ich plötzlich das Gefühl – jetzt bin ich da, jetzt ist Gasshuku 😉 .

Der Plan für die nächsten Tage sieht so aus, dass ich morgen zwei zusätzliche Einheiten zu meinen regulären absolvieren werde (die der Braungurte) und am Freitag der Powertag dieses Gasshukus sein wird (11 Stunden Training ohne Pause). Am Samstag bin ich dann wahrscheinlich tot 😉 .

Und damit genau das nicht passiert werde ich jetzt schön ins Bett gehen.

Morgen geht’s weiter…

Weitere Bilder gibt es demnächst auf der Bilderseite zum CZ Gasshuku 2019. Tägliche Berichterstattung gab es unter #CzGasshuku2019:

Trainingsnotizen

„CZ Gasshuku – Mittwoch“ weiterlesen
9. Juli. 2019 17:09

CZ Gasshuku – Anreise

Nach gut 5 Stunden Autofahrt mit vielen Umleitungen und einem etwas verwirrten Navi sind Erik und ich in Prachatice angekommen, und haben uns auf einen idyllischen kleinen Campingplatz „häuslich“ niedergelassen.

Morgen um 8 geht es mit der ersten Trainingseinheit los.

Das zweite Gasshuku dieses Jahres hat begonnen 😁

Weitere Bilder gibt es demnächst auf der Bilderseite zum CZ Gasshuku 2019. Tägliche Berichterstattung gab es unter #CzGasshuku2019:

3. Juli. 2019 14:53

Halbmarathon 2019 – 7/12

Das war der mit Abstand schlimmste Lauf, den ich jemals absolviert habe.

Zunächst einmal hat meine Amazfit Bib mich im Stich gelassen und mir während des Laufens „Mond“geschwindigkeiten angezeigt. Es hat sich herausgestellt, dass die Uhr immer wieder das GPS-Signal verloren hat. Vermutlich, weil ich dieses Mal nicht auf der nach oben schön freien Hauptstraße geblieben, sondern kreuz- und quer durch den Großen Garten gejoggt bin. Was die Uhr dann ganz offensichtlich tut, ist die Strecke und Geschwindigkeit aus der Schrittfrequenz zu schätzen. Das klappt besser, als man denkt, ist aber trotzdem weit von der Genauigkeit via GPS entfernt.

Bei genauerer Betrachtung ist über die Hälfte der Strecke „geschätzt“. Kein Wunder also, dass die Zahlen bei Strava hinten und vorne nicht stimmen. Ich bin wohl locker 2 bis 3 km weiter gelaufen, als gemessen wurde.

Das zweite Problem waren meine Muskeln, die sich dieses Mal schon sehr zeitig (wobei ich das wegen der falschen Messung natürlich nur nach Gefühl beurteilen kann) bemerkbar gemacht haben. Das hat dazu geführt, dass ich wieder und wieder Geh- und Dehnpausen einlegen, um die Strecke überhaupt durchzuhalten. Ich denke ich hab es am Tag zuvor mit der Beindehnung etwas übertrieben. Das muss ich beim nächsten HM etwas anders organisieren.

Am Ende war ich über 2,5 h unterwegs, bin aber dafür sicher 25 km gelaufen.

  • ca. 21,22 km (gemessener + „geschätzter“ Wert, deshalb „ca.“)
  • 02:36 min.
  • ca. 6:15 min/km (gemessener + „geschätzter“ Wert, deshalb „ca.“)
  • 24924 Schritte
  • Den Lauf bei Strava verlinke ich dieses Mal nicht, da die Zahlen, die Strava aus dem importierten GPX ermittelt hat schlicht falsch sind.
1. Juli. 2019 18:35

Juli-30-Minuten-Challenge

Über den Juni reden wir mal nicht 🙈 🙉 🙊.

Im Juli gibt es wieder eine etwas konkretere Gruppenchallenge.

Hier die Regeln der Challenge
  1. Mache jeden Tag mindestens 30 Minuten Kraft-, Konsitions- und/oder Beweglichkeitstraining.
    • Kraft: Liegestütze, Sit-Ups, Low-Plank-Side-Legs (aka Beinspreizer), Squats, Klimmzüge, etc.
    • Kondition: Joggen, Schwimmen, Radfahren, etc.
    • Beweglichkeit: Stretching, Yoga, Gymnastik, Faszientraining, etc.
  2. Steigere Dich im Laufe des Monats (länger, größere Intensität)
  3. Wenn Du mehr machen willst, dann tue das.
  4. Fails können unter der Woche durch 1:1-Kompensation ausgeglichen werden.
  5. Poste dein Tagesergebnis in der Gruppe.
  6. (Dieses Manifest erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit) 😉

Erste Woche 01. – 07.07.2019:
✅ ✅ ✅ ✅ ✅ ✅ ✅
TagErgebnis
1Beweglichkeit: 40 Minuten Dauerstretching („Männerspagat“)
2Kraft: 3×10 Liegestütze + 30 Sek. Plank
Kraft: 3x2x20 Beinspreizer
Beweglichkeit: 15 min. allgemeines Dehnen + 30 min. Dauerstretching („Männerspagat“)
3Kondition: Halbmarathon
4Kraft: 5×10 Liegestütze + 4x Mae-Geri-Walking-Lunges auf die andere Hallenseite
Beweglichkeit: 15 min. Dehnung + 30 min. Dauerstretching („Männerspagat“)
5Kraft: 2×50 Beinspreizer (5 min.)
Beweglichkeit: 3×5 min. Dauerstretching (Männerspagat), tw. mit Innenspannung + 10 min. Dauerstretching (Männerspagat)
6Beweglichkeit: 15 min. Dauerstretching (Männerspagat) + 2×5 min. Dauerstretching (Frauenspagat) + 5 min. Dauerstretching (Männerspagat)
7Beweglichkeit: 2×10 min. + 2×5 min. Dauerstretching (Männerspagat)
Erste Woche7 / 7
Zweite Woche 08. – 14.07.2019:
✅ ✅ ✅ ✅ ✅ ✅ ✅
Tag
Ergebnis
8Beweglichkeit: 45 min. Dauerstretchin (Männerspagat)
9FAIL – kompensiert durch Gasshuku-Power(frei)tag
10CZ-Gasshuku (5,5 h Karatetraining)
11CZ-Gasshuku (7 h Karatetraining)
12CZ-Gasshuku (11 h Karatetraining) – Kompensation für Dienstag
13CZ-Gasshuku (4 h Karatetraining)
14CZ-Gasshuku (2,5 h Karatetraining)
Zweite Woche:
Dritte Woche 15. – 21.07.2019:
✅ ✅ ✅ ✅ ✅ ✅ ✅
TagErgebnis
15Beweglichkeit: 45 + 15 min. Dauerstretching (Männerspagat)
16Kraft: ca. 5 min. Liegestütze, Mae-Geri-Squats, Sit-Ups)
Beweglichkeit: 30 min. Dauerstretching (Männerspagat)
17Beweglichkeit: 40 min. Dauerstretching (Männerspagat)
18Beweglichkeit: 30 min. Dauerstretching (Männerspagat)
19Beweglichkeit: 30 min. Dauerstretching (Männerspagat)
20FAIL – kompensiert am Sonntag
21Kondition: 30 min. Joggen
Beweglichkeit: 30 min. Dauerstretching (Männerspagat)
Dritte Woche7 / 7
Vierte Woche 22. – 28.07.2019:
⬜️ ⬜️ ⬜️ ⬜️ ⬜️ ⬜️ ⬜️
TagErgebnis
22
23
24
25
26
27
28
Vierte Woche0 / 7
Fünfte Woche 29. – 31.07.2019:
⬜️ ⬜️ ⬜️
TagPlanErgebnis
29Gasshuku
30Gasshuku
31Gasshuku
Fünfte Woche0 / 3
19. Juni. 2019 10:27

Halbmarathon 2019 – 6/12

Neuer Monat – neuer Halbmarathon …

Heute ging es wieder zusammen mit Thomas, der mich nun bereits zum dritten Mal auf Inlinern unterstützt hat, in den Großen Garten.

Dieses Mal lief es so richtig gut, und das obwohl das Thermometer um 19:00 Uhr noch immer bei 28°C stand. Die etwas angefeuchtete Bandana auf meinem Kopf hat ganze Arbeit geleistet und mich schön auf Temperatur gehalten.

Entsprechend bin ich dieses Mal auch wieder ein paar Meter mehr gelaufen.

Mit dem sechsten Lauf, hab ich nun also die Hälfte meines Jahresziels geschafft 😀

15. Juni. 2019 19:06

Turnier in FTL

Heute fand in Freital das alljährliche Turnier im Rahmen der Kinder- und Jugendsportspiele statt.

Hier konnte sich der Nachwuchs vom Bannewitzer Dojo TAMESHIWARI erstmals beweisen und mit Karateka anderer Vereine vergleichen.

Da auf unserer Dojo-Homepage bereits ein toller Bericht erschienen ist, will ich hier gar nicht so viel vorwegnehmen. Nur soviel: Ich bin mega-stolz auf meine Schüler, die sich nämlich für das erste Mal so richtig gut geschlagen haben.

Ich selbst war Seitenkampfrichter und konnte leider dieses Mal nicht starten, da ich in meiner Kata-Gruppe leider der einzige Starter gewesen wäre und Freikampf wegen meinem Sehnenabriss am linken Mittelfinger leider nicht möglich war.

12. Juni. 2019 10:45

Schnelle Intervalle am „Mörderberg“

Text siehe mein Blogpost von letztem Mittwoch „Heidelauf mit Bergintervallen“ 😉

Damit ist auch für diese Woche das Laufteilziel der Juni-Challenge erledigt.

11. Juni. 2019 15:00

Juni-Challenge abgespeckt

Hmm, da hab ich mir ganz offensichtlich zu viel vorgenommen. Auch die zweite Woche war ein FAIL. Und das lag nicht etwa an der fehlenden Motivation, sondern der fehlenden Zeit, bzw. Gelegenheit.

Und da ich mit etwas Pech ab Donnerstag mit einem geschienten linken Mittelfinger rumlaufen werde, habe die Liegestütze für diesen Monat gestrichen und verschiebe die Qual auf die nächste Monats-Challenge.

5. Juni. 2019 10:53

Heidelauf mit Bergintervallen

Um der großen Mittagshitze zu entgehen sind wir heute bereits am Morgen in die Dresd’ner Heide gestartet. Ich habe mich beim Aufstehen zwar für diese Verabredung verflucht, aber es war definitiv eine gute Entscheidung, denn bereits gegen Ende des Laufs stand das Thermometer bei ca. 27°C.

Ich habe mich heute mal von der Gruppe abgesetzt, bin die große Runde gelaufen und habe dabei mehrere schnelle Intervalle am Mörderberg absolviert um etwas mehr meine Schnellkraft zu trainieren.

Damit ist das erste Wochenteilziel der Juni-Challenge erreicht.