Freitagstraining – Hüftvibration bei Tekki Shodan

Eigentlich wollte ich heute mit meiner Gruppe wieder am Thema Distanzgefühl und Koordination arbeiten. Wegen der Vorarbeit meines Trainerkollegen am Dienstag habe ich aber kurzfristig auf Heian Yondan umgeschwenkt und bin ablauftechnisch ganz gut durchgekommen. In den nächsten Wochen werden wir hier an den Details arbeiten und die ursprünglich geplante Trainingseinheit steht dann am nächsten Freitag an.

In meiner eigenen Einheit stand Hüftvibration auf dem Programm und das war wirklich anstrengend – weniger für die Muskeln, aber für den Kopf. Normalerweise laufen die entsprechenden Bewegungsabläufe automatisiert ab, aber in dieser Trainingseinheit ging es darum, jedes Detail jeder einzelnen Bewegung ganz bewusst auszuführen – und das ist zu dieser Uhrzeit doch eine Herausforderung 🙂 .