12. Juli. 2014 17:45

DKV-Lehrgang mit Sensei Helge Weiselowski in Weinböhla

Erik und ich waren heute in Weinböhla beim 3. Karate-Lehrgang mit Sensei Helge Weiselowski – 5. Dan Shotokan Ryu Karate – JSKF.

black-belt-Sensei-Weiselowski

Das Training war in drei je zweistündige Abschnitte gegliedert.

Kihon

  • Grundtechniken im Vor- und Zurückgehen
  • Hüftarbeit
  • Gewichtsverlagerung / Körperverschiebung

Kata

  • Heian I – III
  • Nijushiho

Kumite

  • Kihon-Ippon-Kumite – teilweise mit Kanazawa-Kombinationen (SKID)
  • Jiyu-Ippon-Kumite (Go no Sen und Sen no Sen)
  • Distanzgefühl
  • In den Gegner rein- und herausgleiten

Nach insgesamt 6 Stunden Training ruft jetzt die Couch ;). Daher bleibt mir nur noch zu sagen – WAR EIN TOLLER TAG!

Bilder gibt es wie üblich bald auf der zugehörigen Bilderseite.

28. Juni. 2014 22:19

30 Jahre Shotokan Karate Verein Freital – Lehrgang mit Sensei Detlef Krüger

Heute hat unser Verein sein 30-jähriges Bestehen gefeiert. So lange bin ich zwar noch nicht dabei 😉 aber ich fühle mich hier sehr wohl.

Das wird jetzt kein ausführlicher Bericht – dafür bin ich zu müde und geschafft …

20140628_132911

Im Rahmen des Jubiläums fand ein Lehrgang mit Sensei Detlef Krüger (5. Dan) statt. Ich habe mir natürlich keine der drei ca. zweistündigen Trainingseinheiten entgehen lassen.

Erste Trainingseinheit – Bunkai Kata Taikyoko-Shodan

Im ersten Moment mag man meinen – Bunkai für die Anfängerkata? Erstaunlicherweise war das extrem erhellend. Es ging im Wesentlichen um die Wendungen, deren mögliche Hintergründe vom Ablaufen bis hin zu stark kumiteähnlichen Partnerübungen ausgeleuchtet wurden. Ich persönlich stehe ja etwas auf Kriegsfuß mit dem Thema Kata-Bunkai. Hier allerdings hat Detlef einige sehr logische Anwendungsmöglichkeiten aufgezeigt und diese ganz klar als eine Übungsvarianten dargestellt.

Zweite Trainingseinheit – Beinarbeit

Zusammen mit einem Schwarzgurt aus Weinböhla habe ich mich in die zweite Einheit, die eigentlich für die Unterstufe (bis orange) gedacht war, reingemogelt :). Hier ging es Schwerpunktmäßig um Beinarbeit. Schritt, Suri-Ashi, Tsugi-Ashi jeweils mit Oi-Zuki- bzw. Kizami-Zuki-Angriffen und Age-Uke- bzw. Nagashi-Uke-Blöcken.

Dritte Trainingseinheit – Pratzentraining

In der letzten (offizielle Oberstufeneinheit) war Pratzentraining angesagt. Alle möglichen Zweierangriffskombinationen aus Tsugi-Ashi mit Kizami-Zuki, Uraken-Uchi und Gyaku-Zuki, jeweils links und rechts wurden geübt. Das war nicht nur sehr kräftezehrend und somit gut für die Kondition, auch die oberen Schichten der Fußsohlenhaut werden nun in den nächsten Tagen neu gebildet werden ;).

 

Auch die anschließende Feier hat sehr viel Spaß gemacht und mir mal wieder gezeigt, dass ich im richtigen Verein bin! Vielen Dank an alle, die diesen tollen Tag organisiert haben!

 

Bilder gibt es wie immer auf der zugehörigen Bilderseite. Derzeit sind dort nur ein paar Handypix zu finden. Im Laufe der nächsten Woche – sobald ich Photos der zahlreichen Photographen bekommen habe – wird die Galerie ergänzt.

21. Juni. 2014 19:46

BCA-Sommerturnier in Berlin

Heute war ich zusammen mit Roman in Berlin beim BCA-Sommerturnier. Den Kämpfen ging ein lockeres einstündiges Aufwärmtraining voraus.

Anders als bei den letzten Turnieren war meine Katagruppe recht groß. Leider konnten weder Roman noch ich hier dieses Mal eine Medaille erringen. Ich habe es aber zumindest in die Finalrunde geschafft. Während ich einige Punkte des Feedbacks von Axel in der zweiten und dritten Runde umsetzen konnte, musste ich leider feststellen, dass mein Mae-Geri in der Jion nicht Jodan genug ist. Hier ist ganz offensichtlich künftig etwas mehr Dehnung angesagt.

Spannender war für mich aber natürlich der Freikampf (Jiyu-Kumite). Hier bestand die Gruppe aus drei Teilnehmern, im Wesentlichen den gleichen wie schon beim Frühjahrsturnier in Forst – zwei Schwarzgurte und ich. Ich konnte eine ehrenvolle Bronzemedaille erringen 😉 – HAHA.

UrkundeBCA-Sommerturnier2014
Trotz des nicht so großen Erfolges habe ich von mehreren für mich relevanten Personen sehr positives Feedback erhalten. Schnelligkeit passt, Schwerpunkt und Stil passt, Aggressivität passt, Kime passt, Kontrolle ist besser geworden. Verbesserungsfähig sind die Angriffstaktik und nach wie vor meine fehlende Lockerheit. Ich werde also in der nächsten Zeit ein paar längere Angriffskombinationen herausarbeiten und trainieren. Übrigens habe dieses mal ich eins auf die Nase bekommen – leider zurecht ;).

Photos gibt es im Laufe der kommenden Woche auf der zugehörigen Bilderseite.

1. Juni. 2014 12:23

Kata-Spezial – Vierter Tag

Abschlusstraining

  • Sensei: Toribio Osterkamp (6. Dan)
  • Kata: Taikyoko Shodan, Heian I bis V, Tekki Shodan, alle Sentei Katas, Kanku Sho, Nijushiho, Sochin

Einige Details:

  • Grundschultechniken verbessern
  • Fehler ziehen sich durch alle Katas
  • Als Braungurt auf Heian- uns Sentei-Katas konzentrieren

O-Ton Toribio 😉

Ihr müsst nicht meiner Meinung sein. Aber ich habe recht.

Wir sind alle Menschen und machen mal einen Fehler. Aber bitte nicht bei mir im Training

Bilder vom Kata-Spezial gibt es auf der gesonderten Bilderseite.

31. Mai. 2014 9:25

Kata-Spezial – Prüfungstag

Erste Einheit

  • Sensei: Seizo Izumiya (7. Dan)
  • Kata: Gangaku

Einige Details:

  • Körper immer im Lot
  • Haltund der Schulter – leicht vorn

image

Prüfungsvorbereitung

Direkt nach der ersten Einheit ist Andre mit mir freundlicherweise noch einmal das komplette Prufungsprogramm zum 2. Kyu durchgegangen, inkl. aller Heian Katas. Es ist ein interessantes Gefühl, auf noch leicht feuchtem Fußballrasen zu trainieren. Meine Füße sind jetzt jedenfalls wieder sauber 😉

Zweite Einheit

  • Sensei: Jean-Pierre Fischer (8. Dan)
  • Kata: Sochin

Prüfung zum 2. Kyu

… bestanden! Und den Kommentaren des Prüfers – Sensei Rolf Hecking (6. Dan) – nach wohl auch gar nicht schlecht. 🙂

Obwohl ich ja alleine zum Kata-Spezial gefahren war, erwartete mich nach der Prüfung ein Spalier hübscher, jubelnder Mädels aus dem Braunshausener und Homburger Dojo. Danke Leute, dass war großartig!

30. Mai. 2014 8:38

Kata-Spezial – Zweiter Tag

Erste Einheit

  • Sensei (Shihan): Hideo Ochi (8. Dan)
  • Kata: Meikyo

Nach einer kurzen Runde Erwährmungskihon wurden zunächst noch einmal Bassai-Sho und Kanku-Sho wiederholt bevor es dann mit Meikyo losging. Gefühlt sind wir die Kata 15 Mal gelaufen ;), trotzdem werde ich den Ablauf morgen wohl nicht mehr zusammenbekommen.

Einige Details:

  • erste Technik – nur Hände übereinander, Arme nicht kreuzen

Zweite Einheit

  • Sensei: Jean-Pierre Fischer (8. Dan)
  • Kata: Nijushiho

Einige Details:

  • Yoko-Geri Kekomi – Knie vor dem Stoßen maximal hoch ziehen
29. Mai. 2014 8:51

Kata-Spezial – Erster Tag

Erste Einheit

  • Sensei: Toribio Osterkamp (6. Dan)
  • Kata: Kanku-Sho

Sensei Osterkamp hat in dieser ersten Einheit besonderen Wert auf exakte Techniken (Morote Uke, Kotutsu-Dachi), Stabilität und Zanchin gelegt.
O-Ton:

Stabilität ist wichtiger … als alles

Einige Details

  • Kombination Mae-Geri + Uraken in Kosa-Dachi: einzelne stark definierte Einzeltechniken
  • Uchi-Uke „rausreißen“ ohne Hüftdrehung
  • Rücksetzen in Zenkutsu-Dachi – Ferse wie Pfeilspitze
  • bei allen Sprüngen auf linkes Bein achten

Zweite Einheit

  • Julian Chees (5. Dan)
  • Kata: Bassai Sho

image

28. Mai. 2014 8:45

Kata-Spezial – Anreise

Ich bin auf dem Weg nach Karlsruhe zum Kata-Spezial.

image

Leider vertrete ich meinen Verein dieses Mal alleine, ich freue mich aber schon sehr darauf, einige Bekannte vom letzten Jahr wieder zu treffen.

Heute Nachmittag ist erst einmal Ankommen und Zelt aufbauen angesagt. Sollte sich eine Trainingseinheit ergeben oder sonst etwas interessantes passieren, dann gibt es hier natürlich ein Update.

Ansonsten wird hier, sofern ich Netz habe, täglich eine kurze Zusammenfassung erscheinen.

[UPDATE] Zelt steht… ab jetzt darf es regnen 😉
image

16. März. 2014 17:09

Lehrgang mit Sensei Axel Dziersk – Zweiter Tag

Heute stand noch einmal eine Trainingseinheit mit Sensei Axel Dziersk auf dem Programm. Dabei ging es unter anderem um festen und sicheren Stand, sowie die optimale Fußstellung und Ausrichtung für einen effektiven Gyaku-Zuki. Nach Kihon- und Kata (Heian I bis V, Tekki Shodan und Bassai Dai) endete der Tag mit Konditionstraining.

Wie gestern bereits geschrieben hat mir dieser Lehrgang wieder viel gebracht. Ich werde mich in der nächsten Zeit vorrangig auf meine Fuß und Beinhaltung im Zusammenspiel mit der Hüfte und dem Kimepunkt konzentrieren.

Nach dem Training gab es noch ein kleines Photoshooting. Auf die Ergebnisse bin sich schon sehr gespannt. Die Photos werden zusammen mit einigen weiteren in den nächsten Tagen im Bilderbereich erscheinen.

Übrigens – Lars bloggt seit einiger Zeit zum Thema Karate. Hier gibt es beispielsweise ein sehr sehenswertes Video zum Thema Mawashi-Geri.

15. März. 2014 16:41

Lehrgang mit Sensei Axel Dziersk – Erster Tag

Heute habe ich 3 Trainingseinheiten beim Wochenendseminar mit Sensei Axel Dziersk 5. Dan verbracht. Die gestern erwähnte „Grunderschöpfung“ ist wie weggeblasen und den Schmerzen der vielen neuen blauen Flecken gewichen ;).

ErgebnisAxellehrgang

Aber ernsthaft – der Tag war großartig und das Training so vielschichtig dass ich hier nicht alles aufschreiben will – außerdem bin ich müde ;). Am meisten hat mir das Kumitevorbereitungstraining gebracht – sehr schnelle Konter nach Sabaki bei der der Gegner nahezu keine Chance mehr hat, selbst zu blocken. Und auch das Thema „Lücke suchen“ bzw. „Lücke erzwingen“ war sehr spannend.

Morgen geht es weiter.

Erste Bilder gibt es wie immer im geschützten Bereich. So wie ich weitere erhalte wird die Galerie ergänzt.

2. Februar. 2014 11:08

Lehrgang mit Sensei Nagai – Zweiter Tag

Karatelehrgang bei Date mit Akio Nagai Shihan (8. DAN).

Dieses Wochenende war ich nach langer Zeit wieder einmal bei einem SKID-Lehrgang mit Sensei Akio Nagai, das von meinem alten Verein, dem Date Löbau organisiert wurden.

Der ersten Teil am Samstag bestand Kihon und Kata. Der Kihonteil war anspruchsvoll und schweißtreibend. Da Nagai Shihan aber alle Graduierungen zur gleichen Zeit unterrichtet und sich jeweils abwechselnd auf die Anfänger und Fortgeschrittenen konzentriert hat, gab es zwischendurch immer kurze Pausen.

Beim Katatraining sind wir alle Katas von Heian I bis Kanku Dai gemeinsam gelaufen, wobei mit jeder höheren Kata die entsprechend niedrig Graduierten Pause bekamen. Für mich war das der beste Teil vom Samstag, weil ich so kurz hintereinander alle Katas ohne Pause gelaufen bin.

Abends im Ratskeller hatte ich dann die Gelegenheit, mit einigen alten und neuen Bekannten Erinnerungen und Erfahrungen auszutauschen.

Am Sonntag fand schließlich die letzte Trainingseinheit statt. Auch diese begann mit einem Kihonteil. Im Vergleich zum Vortag lag zumindest in der Fortgeschrittenengruppe der Schwerpunkt diesmal deutlich stärker auf Lockerheit und Schnelligkeit. Nach einer kurzen Kataeinheit gab es am Ende noch etwas Kumite. Beim Jiyu-Kumite war ich zwar deutlich lockerer als beim letzten Turnier, aber meine Angriffe sind noch immer zu langsam.

Leider war der zweite Tag viel zu kurz. Ich hätte sehr gerne noch mit einigen anderen Gegnern trainiert, aber da im Anschluss noch Prüfungen stattfanden war es nach 1.5 Stunden schon wieder vorbei.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass es sich voll und ganz gelohnt hat, wieder einmal in die Heimat zu fahren!!

Sobald ich die Photos bekommen habe werden sie sind wie üblich auf der Bilderseite zum Lehrgang zu finden sein.
Auf der Homepage vom Date Löbau gibt es ebenfalls einen Lehrgansbericht und weitere Bilder.

23. November. 2013 19:06

JKA Karate Lehrgang

Heute war ich beim JKA Karate Lehrgang mit Sensei Siegfried Kötz (4. Dan) & Thomas Stenzel (3. Dan). Die drei Trainingseinheiten haben sehr viel Spaß gemacht.

Bilder gibt es, sobald ich sie bekommen habe. hier.

UPDATE: Da mich eine fiese Erkältung erwischt hat konnte ich den zweiten Teil am Sonntag leider nicht miterleben.

9. November. 2013 22:17

Kali-Sikaran-Seminar

Kurz entschlossen war ich heute bei einem Kali-Sikaran-Seminar mit Guro Julia Pattis (5. Dan). Da ich mich im Moment voll auf Karate fokussiere war ich schon seit geraumer Zeit nicht mehr beim Kali-Sikaran-Training. So war der Lehrgang heute eine sehr gute Abwechslung und hat viel Spaß gemacht. Ich musste einmal mehr feststellen, dass ich nicht locker genug bin. Und neben den blauen Flecken spüre ich bereits jetzt meine verkrampften Schultern.

Bilder gibts sobald mir jemand welche geschickt hat hier.

12. Oktober. 2013 11:09

Lehrgang mit Sensei Ochi

Wie bereits angekündigt fand heute in Oberviechtach anlässlich des 40-jährigen Bestehens des örtlichen Karatedojos statt. Das war ein toller Tag. Neben drei intensiven Trainingseinheiten mit Sensei Hideo Ochi (8. DAN) gab es sehr leckere Sahnetorte 🙂 und am Abend ein gemütliches Zusammensitzen im Dojo. Hier aber auch bereits während des Trainings habe ich einige interessante neue Leute kennengelernt (einer davon stammt sogar aus meiner Heimat).

Vielen Dank an das Genbukan-Karate-Dojo für diesen großartigen Tag.
Hier gibt es ein paar Bilder.

6. Oktober. 2013 17:58

Axellehrgang und Prüfung – Wochenrück- und Ausblick

Lehrgang und Prüfung

Heute war ein sehr guter Tag. Zunächst einmal – ich habe die nächste Etappe auf dem Weg zum Dan gemeistert und die Prüfung zum 3. Kyu bestanden. Diese war allerdings deutlich härter als meine letzten beiden und es gab ziemlich viel konstruktive Kritik. Viele meiner Defizite kenne ich bereits und sie stehen auch im Übungsplan. Nun muss ich diesen um ein paar Punkte ergänzen, die mich etwas überrascht haben.

  • Zenkutsu-Dachi zu breit
  • Shuto Uchi im Gegensatz zum Kumite, beim Kihon bis zur Körpermitte
  • Tekki-Shodan – „Stampftritte“ nicht ausgeprägt genug
  • Kumite Angriffsdistanz – etwas übertrieben

Natürlich waren auch einige alte Bekannte dabei

  • Ushiro Geri … da reden wir mal lieber nicht drüber 😉
  • Mawashi und Yoko Geri – abknickender Oberkörper bei Jodantritten

Was mir die Prüfung auch gezeigt hat ist, dass ich meine Laufstrecke verlägern muss. Am Ende der Prüfung, nach der vierten Kata (Heian Godan, Tekki Shodan, Bassai Dai, Jion), war ich schon ziemlich außer Puste.

Alles in Allem habe ich heute eine ganze Menge gelernt. In den nächsten 4 bis 6 Monaten gibt es viel zu verbessern.

Letzte Woche

Natürlich war die letzte Woche stark von der Vorbereitung auf das Turnier und die Prüfung geprägt. Und auch wenn ich mit dem Ergebniss nicht 100%ig zufrieden bin muss doch klar gesagt werden, dass es eine sehr gute Trainingswoche und ein erfolgreiches Wochenende waren.

Kommende Woche

Morgen werde ich erst einmal einen Tag pausieren um meinem Körper die Chance zur Erholung zu geben:). Dienstag und Freitag stehen je 2 Trainingseinheiten auf dem Plan und Mitwoch und Donnerstag will ich jeweils 8 km laufen. Am Samstag findet dann ein Lehrgang mit Sensei Ochi in Obervichtach statt.

5. Oktober. 2013 19:52

Axellehrgang und Turnier

Heute war der erste Teil des Wochenendlehrgangs mit Sensei Axel Dziersk (5. Dan). Das Ergebnis des anschließenden Turnies empfinde ich gespalten. Es ist wieder keine „Vase“ geworden ;). Allerdings bin ich diesmal in einer höheren Gruppe angetreten, war der niedrigsgraduierte und konnte mich zumindest gegen einige Schwarz-/Braungurte durchsetzen. Wie auch immer:

  • Kata: 3. Platz
  • Kumite: 3. Platz

Morgen folgt der zweite Teil und meine Prüfung zum 3. Kyu.

Bilder gibts später hier.