2. August. 2019 23:34

Gasshuku – Freitag

Der letzte Tag neigt sich ‚gen Ende und so auch das Gasshuku.

Heute standen zwei Einheiten bei Toribio Osterkamp im Plan. Darauf hatte ich mich bereits gefreut – und ich wurde nicht enttäuscht. Vor allem die zweite Einheit hat unglaublich Spaß gemacht. Das lag ganz sicher an meinem sehr guten Trainingspartner. Am Ende der Einheit war ich komplett nass geschwitzt.

Nach dem Training wurden die Dan-Urkunden verliehen. Nicola hat ihren ersten bestanden und Uwe den dritten. Ganz ganz herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle nochmals!!!

Der Tag endete mit der Abschlussparty. Morgen gehts wieder nach Hause :'(

Weitere Bilder gibt es demnächst auf der Bilderseite zum Gasshuku 2019. Tägliche Berichterstattung gab es unter #Gasshuku2019:

Trainingsnotizen

„Gasshuku – Freitag“ weiterlesen
11. Juli. 2019 22:51

CZ Gasshuku – Donnerstag

Wie gestern vorgenommen habe ich heute die Braungurteinheiten zu meinen normalen ergänzt und so ca. 7 Stunden trainiert. Die Trainingsnotizen sind daher auch etwas spärlicher.

Neben der Kataeinheit (Kanku Sho ist einfach eine tolle Kata) haben zwei andere heute herausgestochen – die beiden letzten.

Zuerst hat Okuma-Sensei uns wohl 20x Bassai Sho laufen lassen. Nach fast jedem Lauf gab es Feedback und kleine Details. Das ist Training nach meinem Geschmack – Einschleifen und mit jedem Mal verbessern.

Das Highlight (in vielerlei Hinsicht) aber waren die letzten 1,5 Stunden bei Sensei Naka. Vom vielen intensiven Katalaufen schon ganz gut geschafft hatte ich eine eher ruhige letzte Einheit mit vielen Erklärungen erwartet (einige andere Schwarze offensichtlich auch 😉 ). Als Sensei Naka zum Lockerwerden mit 50 Yoko-Geris links und rechts begann war klar, daß dieses Training ganz anders werden würde. Yoko-Geri, Mawashi-Geri, Kombinationen … in einem unglaublich treibenden Tempo erschrillte immer wieder seine Pfeife… Ich habe keine Erinnerung, wie viele Wiederholungen wir von den einzelnen Techniken und Kombis (mit und ohne Partner) gemacht haben – wohl aber daran, wie froh ich war, als die letzten ca. 20 Minuten noch einmal Kata dran war 🙂

Das war sicher ein sehr guter Vorgeschmack auf meinen morgigen Powertag.

Weitere Bilder gibt es demnächst auf der Bilderseite zum CZ Gasshuku 2019. Tägliche Berichterstattung gab es unter #CzGasshuku2019:

Trainingsnotizen

„CZ Gasshuku – Donnerstag“ weiterlesen
2. Juni. 2019 11:01

Kata Spezial 2019 – Letzter Tag

Wie immer war auch dieses Kata Spezial viel zu schnell vorbei. Dafür war das mit Abstand wärmste, dass ich bisher erlebt habe. Ich muss sagen, dass mir dieses mal ausnahmslos alle Einheiten sehr gut gefallen haben.

Die anstrengendsten und schweißtreibendsten waren definitiv die bei Hideo Ochi. Am meinsten gebracht haben mir die beiden Gankaku-Einheiten bei Izumiya Seizo, einem sehr sympatischen und lustigen JKA-Instructor.

Und natürlich – wie immer ist so eine Großveranstaltung immer ein guter Ort um gute alte Freunde und Bekannte wieder zu treffen und neue Kontakte zu knüpfen. 🙂

Und nun heißt es einen guten Monat warten, dann geht’s ins nächste Trainingslager, zum CZ Gasshuku

Im nächsten Jahr findet das Kata Spezial in Magdeburg statt und wird vom BKC Magdeburg ausgerichtet!

Bilder vom Kata Spezial 2019 in Groß-Umstadt gibt es auf der separaten Bilderseite.

Trainingsnotizen

„Kata Spezial 2019 – Letzter Tag“ weiterlesen
1. Juni. 2019 19:25

Kata Spezial 2019 – Dritter Tag

Der vorletzte Tag war nass. Bei reellen 30°C in der Halle war der Gi bereits nach wenigen Minuten gut, und wenig später komplett durchgeschwitzt.

Ich hab es daher bei einer zusätzlichen Einheit belassen.

Jetzt sitzen wir gemütlich am Pavillon. Und in einer guten halben Stunde gehts zur Abschlussparty. 😏

Bilder vom Kata Spezial 2019 in Groß-Umstadt gibt es auf der separaten Bilderseite.

Trainingsnotizen

„Kata Spezial 2019 – Dritter Tag“ weiterlesen
19. August. 2018 19:51

Karatesommer – Schagugu :)

Am Wochenende war ich bei einem kleinen Trainingslager in Schönborn in Brandenburg. Zusammen mit drei weiteren Schwarzgurten, einem Gelbgurt und Sensei Axel haben wir trainiert, sauniert, geredet und gefeiert.

Neben einigen wichtigen Details zu Nijushiho und Sochin habe ich nun endlich die Stocksequenz der Jitte so richtig verstanden.

Der größte Teil des Trainings aber bestand aus Angriffstaktik mit Kizami-Zuki. Langsam verstehe ich, weshalb Axel trotz Ansage immer durchkommt. Spannend! Verraten wird das hier natürlich nicht – schließlich will ich auf den nächsten Turnieren damit punkten 😉 .

Nach dem Training ging es dann erst einmal schon in die Sauna (draußen isses einfach zu kalt 😉 ).

Am Abend wurde am See lecker gegrillt und viele Gespräche geführt. Ich fühle mich in der Gruppe sehr wohl. Man merkt, dass wir alle gleich ticken.

Meine Trainingsnotizen gibt es hier und Bilder da.

Mein neuer Katatrainingsplan lautet wir folgt: jeden Abend:

  • Tekki I – III
  • Jitte
  • Gankaku
  • Sochin
  • Chinte

[…]

So und weil das Wetter so schön ist, weil ich diese Woche noch nicht beim Joggen war, weil Beate gerade so schön mit ihrem Halbmarathon motiviert hat … und überhaupt …

  • 6,16 km (Ballenlauf)
  • 00:31:15 min.
  • 5:04 min/km
  • 11,80 km/h
  • 5202 Schritte
  • Maske: 8 Löcher (leichteste Stufe)
 
 
Karatesommer 2018
30. Juli. 2018 21:37

Karatesommer – Gasshuku – Erster Tag

Und schon gehts los. Bei gefühlten 35°C und 100% Luftfeuchtigkeit in der Halle ging es los mit Kata-Bunkai zu Gankaku bei Sensei Toribio Osterkamp. Nach dem Kata Spezial dem CZ Gasshuku und heute habe ich den Ablauf jetzt soweit intus.

In der zweiten Einheit bei Sensei Yamamoto ging es grundlegend um schnelle und lockere Angriffe.

Das dritte und letzte Training des Tages fand nochmals bei Toribio Osterkamp statt.

Nach dem ersten Tag schwitzen bin ich mir nicht sicher, ob ich dieses Mal wirklich einen Powertag einlegen, oder dieses Mal darauf verzichten werde. Es ist wirklich sehr warm.

Der Tag endete mit einem Ländervergleichskampf zwischen Deutschland und Italien.

Trainingsnotizen

„Karatesommer – Gasshuku – Erster Tag“ weiterlesen
13. Mai. 2018 21:00

Karatefrühling – Kata Spezial: Letzter Tag

Kaum im Schlafsack, schon war die Nacht wieder vorbei! Nach einer 2-stündigen Nacht stand ich um 8:30 Uhr in der Halle – nochmals beim Nationaltrainer Thomas Schulze, dieses Mal mit der Kata Meikyo. Diese sind wir dann gefühlte 1000x gelaufen. Das ging an die Grenzen weil ich mir in der Braungurteinheit natürlich nicht die Blöße von Schwäche geben wollte.

Nach einem ausgiebigen Frühstück und den ersten herzlichen Verabschiedungen ging es dann in die letzte Trainingseinheit: Sensei Naka mit der Kata Gankaku. Im Wesentlichen war diese sehr ähnlich der gestrigen für die Braungurte. Allerdings muss ich zugeben, dass ich sehr stark mit der Müdigkeit und schwindender Kraft zu kämpfen hatte. Da wir die Kata zwischen den Erläuterungen aber viele Male gelaufen sind, hat die Einheit trotzdem stark zum Einprägen des Ablaufes beigetragen.

Das Kata Spezial 2018 ist vorbei und es war einfach wunderbar. Wie üblich bei solchen Trainingslagern habe ich viele Freunde wieder getroffen und neue kennengelernt. Die Stimmung war großartig, die Organisation perfekt und das Wetter traumhaft.

Ich habe auch dieses Mal wieder ein paar Einheiten mehr absolviert und hatte einen Riesenspaß. NÄCHSTES JAHR WIEDER! Aber jetzt steht am nächsten Wochenende erst einmal das Berlin Special mit Tatsuya Naka und Risto Kiiskilä an.

Bilder vom Kata Spezial 2018 gibt es auf der separaten Bilderseite.

„Karatefrühling – Kata Spezial: Letzter Tag“ weiterlesen

12. Mai. 2018 4:34

Karatefrühling – Kata Spezial: Dritter Tag

Am dritten Tag konnte ich eine weitere der verbleibenden Katas lernen, deren Ablauf ich bisher nicht drauf hatte: Gankaku. Die Einheit bei Sensei Naka war sehr intensiv – es wurden unglaublich vielen Details vermittelt. Zusammen mit seiner charismatischen Art war das ein sehr gelungener Start in den Tag.

Nach dem Frühstück ging es weiter mit Chinte beim Nationalcoach Thomas Schulze. Hier war vor allem das Bunkai wieder sehr interessant.

Mein persönliches Highlight aber war die letzte Trainingseinheit bei Ochi-Sensei. Irgendwie stand ich zu Beginn des Trainings plötzlich ganz rechts – das war ganz sicher nicht meine Absicht 🙂 – ich durfte damit nicht nur die Ansagen bei der Begrüßung machen sondern hatte auch die Ehre, für über 300 Schwarzgurte die Erwärmung zu leiten. Das war etwas aufregend, aber ich denke ich habe mich ganz gut geschlagen.

Nach dem Training und dem Abendessen stand die große Abschiedsparty auf dem Programm … kurz vor 5:00 Uhr war ich im Zelt 😉 .

Bilder vom Kata Spezial 2018 gibt es auf der separaten Bilderseite.

„Karatefrühling – Kata Spezial: Dritter Tag“ weiterlesen