3. August. 2022 22:22

Gasshuku 2022 – Tag DREI

Nach dem gestrigen Powertag bin ich es heute etwas ruhiger angegangen. Mittwoch ist beim Gasshuku immer der Erholungstag, an dem nach dem Mittag kein Training mehr stattfindet.

Also gab es zwei lockere Einheiten bei Pascal Senn und bei Thomas Schulze mit Ochi-Sensei und dann ging es ab ins Freibad.

Oss und bis morgen.

Alle Posts zum DJKB-Gasshuku 2022 in Meppen findest Du in chronologischer Reihenfolge unter #Gasshuku2022.

Trainingsnotizen

Erste Einheit: Sochin bei Pascal Senn

  • Hüfte (Hanmi und Shomen) sind bei Sochin sehr wichtig.
  • Übung (erst entkoppelt, dann zusammen):
    1. Hüfte Hanmi
    2. Oi-Zuki
    3. Hüft Shomen
    4. Gyaku-Zuki
  • Übung Kontraktion und Expansion
    1. ganzen Körper zusammenziehen (ausatmen)
    2. ganzen Körper öffnen (Einatmen)
  • beim Manji-Uke die Hüfte intensiv benutzen
  • Rhythmus der Shuto-Ukes: erste 3 separat, letzte 2 zusammen.
  • nach Mikazuki-Geri breit genug absetzen
  • Anwendungen erste Sequenz:
    • Angriff Jodan Oi-Zuki
    • Block mit Age-Uke + zeitgleich Kiri-kaeshi mit Gedan-Uke
    • Arm greifen
    • Vor, in den Gegner rein mit Tate-Shuto-Uke – Armhebel
    • Zukis und dabei den Gegner mit dem jeweiligen Hikite Arm ziehen

Zweite Einheit: Thomas Schulze

  • Angriffe:
    • Jodan-Zuki
    • Chudan-Zuki
    • Mae-Geri
  • Verteidigungen:
    • Blöcke:
      • Age-Uke im Stand
      • Soto-Uke
      • Gedan-Barai
      • jeweils deutlich das Gewicht verlagern
    • Konter: Gyaku-Zuki im Stand
    • Kiri-kaeshi mit
      • Kizami-Zuki + Gyaku-Zuki
      • oder: Mae-Geri + Kizami-Zuki + Gyaku-Zuki
      • oder: Mawashi-Geri + Gyaku-Zuki
        • Beim Absetzen des Mawashis deutlich das Gewicht hinten lassen
    • Bei den Gyaku-Zuki deutlich die Masse benutzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*