1. Juli. 2020 17:44

Erster Tag beim CZ Gasshuku

Unglaublich – schon ist der erste Tag vorbei.

Man merkt deutlich den Unterschied zu den normalen CZ Gasshukus. Es sind nicht einmal halb so viele hier als sonst. Von den wenigen Deutschen kenne ich nur wenige flüchtig (das wird sich im Laufe der Woche sicher ändern). Viele, die ich gehofft hatte zu treffen, sind nicht gekommen – SCHADE!!!

Andererseits gibt es damit mal kein Platzproblem 😏

Dafür sind natürlich die üblichen Verdächtigen von der tschechischen Seite alle da, und es war besonders schön, Martin Buchstaller, den Organisator und Initiator von Karate@Home persönlich kennenzulernen.

Das Training selbst war abwechslungsreicher als ich es von einem reinen Kata-Camp erwartet hatte. Alle drei der heutigen Trainer haben die Kate nicht einfach nur laufen lassen, sondern benutzt.

Kata ist Kampf

… so könnte man den heutigen Tag zusammenfassen.

Jetzt geht’s zum Abendessen. Stay tuned – morgen geht’s weiter.


Trainingsnotizen

Erste Einheit: Heian II & IV bei Stefan Kahlert

  • Bild vor Augen haben
  • Heian Nidan
    • Erste Sequenz
      • in die Stellung „reinfallen“, Schwerpunkt nicht verschieben
      • Einatmen, halb ausatmen – Start
      • Schultern entspannen
      • Atme Schleudern
      • Kontraktion und Expansion
    • 270°-Wendung – etwas in die Drehung „fallen“ = Schnelligkeit durch Instabilität
  • Heian Yondan
    • Erster Zuki nach Kakiwage-Uke – mittels Hikite in den Zuki ziehen

Zweite Einheit: Bassai Dai bei Jana Konečná

  • Allgemein und Kihon
    • Koordinaten mit Koordinationsleiter und Pylonen
    • Techniken verbinden aber nicht überlaufen
  • Kata ist
    • Atmung
    • Hüfte
    • Massenverschiebung (Körperverschiebung)
    • Stellung
    • Kontraktion und Expansion
    • Verbinden der Techniken
  • Kata ist Kampf – „Don’t play Kata“
  • Änderungen, die ich nicht übernehmen werde (nicht Ochi-konform)
    • Erste Technik ohne Knie anziehen und ohne Ausholen
    • Soto-Uke zur Mae-Geri-Aufnahme nicht über den Kopf
    • Unterstützende Hand (li.) bei Zukami-Uke berührt die Uke-Hand nicht
    • Manji-Uke nach Gedan-Nukite (nach Morote-Uchi) – geht wie Age-Uke vor dem Körper lang

Dritte Einheit: Bassai Sho bei Martin Buchstaller

  • Kihon-Kombi
    • Aus Heiko-Dachi zurück in Fudo-Dachi mit Tate-Shuto-Uke (Druck nach vorn)
    • Im Stand Gyaku-Zuki mit max. Hüfte
    • Vor in ZD mit Oi-Zuki („überlaufen“) + Gyaku-Zuki
  • Bassai Sho
    • Drehung vor Gedan-Haito-Uke – schnell und mit Hüfte
    • KK Schwerpunkt auf dem Standbein
    • Ausholbewegung vor Jodan-Haito-Uchi und Yoko-Geri – schnell und mit Hüfte
    • Bei Manji-Uke stark das Gewicht verschieben
    • Änderungen, die ich nicht übernehmen werde (nicht Ochi-konform):
      • Erster Block – jodan
      • Linken Fuß vor dem ersten Shuto-Uke nicht untersetzen
      • Linke Hand beim Hebel vor dem Gedan-Yoko-Geri nicht auf der rechten Hand sondern wie Bassai Dai nur gleicht berühren
  • Die Kata nicht „laufen“ sondern kämpfen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*