30. Juni. 2020 19:51

Anreise zum CZ Gasshuku

Nach zig Monaten voller abgesagter Lehrgänge und Trainingslager finded zum Glück das Gasshuku CZ unter dem diesjährigen Namen „JKA KATA CAMP“ statt. Ich schätze mal, der Name wird Programm sein 😏

Heute war erstmal Anreise. Nach gut 1,5 Stunden waren Nicky und ich in Kadaň. Nach kurzer Orientierung hab ich sogar ein paar Dinge wiedererkannt 😉.

Der Campingplatz, den wir aktuell noch komplett für uns haben, liegt direkt neben der Halle – genau wie das Festzelt, dass es dieses Jahr zum ersten Mal gibt. Ebenfalls am Zeltplatz gibt es ein Freibad, dass bei den gefühlten 30°C heute natürlich gleich ausprobiert wurde.

Morgen früh geht es mit den ersten drei Trainingseinheiten los.

1. Juli. 2020 17:44

Erster Tag beim CZ Gasshuku

Unglaublich – schon ist der erste Tag vorbei.

Man merkt deutlich den Unterschied zu den normalen CZ Gasshukus. Es sind nicht einmal halb so viele hier als sonst. Von den wenigen Deutschen kenne ich nur wenige flüchtig (das wird sich im Laufe der Woche sicher ändern). Viele, die ich gehofft hatte zu treffen, sind nicht gekommen – SCHADE!!!

Andererseits gibt es damit mal kein Platzproblem 😏

Dafür sind natürlich die üblichen Verdächtigen von der tschechischen Seite alle da, und es war besonders schön, Martin Buchstaller, den Organisator und Initiator von Karate@Home persönlich kennenzulernen.

Das Training selbst war abwechslungsreicher als ich es von einem reinen Kata-Camp erwartet hatte. Alle drei der heutigen Trainer haben die Kate nicht einfach nur laufen lassen, sondern benutzt.

Kata ist Kampf

… so könnte man den heutigen Tag zusammenfassen.

Jetzt geht’s zum Abendessen. Stay tuned – morgen geht’s weiter.


Trainingsnotizen

„Erster Tag beim CZ Gasshuku“ weiterlesen
2. Juli. 2020 19:23

Zweiter Tag beim CZ Gasshuku

Auch der zweite Trainingstag ist vorüber. Heute ging es primär um die Katagruppe Jion, Jitte & Ji’in zusammen mit der vorbereitenden Heian Sandan. Jion war war meine Tokui-Kata beim ersten Dan und mit Ji’in hab ich bei mehreren Turnieren Platzierungen erreicht. Ich kann also sagen, dass ich die Katas sehr mag. Sie sind starke und dominante Shorei-Katas.

Entsprechenden Spaß hatte ich bei den heutigen 4,25 Trainingsstunden.

Was mir wie schon im letzten Jahr auch diesen Mal wieder etwas aufstößt ist das ständige Geändere an verschiedenen Technikdetails innerhalb der Katas. Dass vielfach Mikazuki-Geri (Heian Sandan, Heian Godan Bassai Dai, Jion, Jitte) durch den deutlich einfacheren Hiza-Geri ersetzt wird ist ja inzwischen nichts neues mehr, aber dass ich in der Jion auf einmal chudan statt jodan treten soll ist wirklich albern. So alt bin ich nun wirklich noch nicht 😝. Und tatsächlich „durfte“ ich in Jitte nun nach dem ersten Shuto-Uchi nun wieder mit dem linken Bein untersetzen, was mir im letzten Jahr noch als „das wird so nicht mehr gemacht“ angekreidet wurde.

Abgesehen von diesem… sagen wir Reizthema muss aber klar gesagt werden, dass das Training eine hohe Qualität hat und sehr viel Spaß macht!! Es wird sehr viel erklärt und demonstriert.

Nach der dritten Einheit ging es heute direkt ins kühle Nass und in wenigen Minuten geht’s zum Grillen ins Partyzelt.


Trainingsnotizen

„Zweiter Tag beim CZ Gasshuku“ weiterlesen
3. Juli. 2020 22:43

Dritter Tag beim CZ Gasshuku

Der dritte Gasshuku-Tag begann mit einer sehr guten Enpi-Einheit, bei der es primär um Timing ging. In der zweiten war Sochin an der Reihe. Danach haben erste einmal die Beine gebrannt 🤪.

Noch einmal gesteigert wurde das durch das eigentlich letzte Training des Tages bei Sensei Steen Carlsson, der aus Schweden stammt, jetzt aber in Prag lebt.

…Abgesehen davon, daß Gojushiho Sho einfach eine schöne Kata ist, hat er mit seiner mega-ruhigen und angenehmen Art so viele Details vermittelt, dass ich die Hälfte in den Trainingsnotizen vermutlich vergessen habe. Und weil wir es können 😉 und Gankaku eine meiner zwei Fokuskatas in diesem Jahr ist, haben wir einfach auch die nächste (Braungurt-)Einheit noch mitgemacht. Ich muß ja anerkennend eingestehen, dass ich erstaunt war, wie viele von den tschechischen Braungurten diese hohe Kata bereits kannten.

Dieses Jahr wird es wahrscheinlich nichts mit dem sonst üblichen Powertag, aber wenigstens habe ich heute schonmal eine zusätzliche Einheit draufgelegt.


Trainingsnotizen

„Dritter Tag beim CZ Gasshuku“ weiterlesen
4. Juli. 2020 18:02

Vierter Tag beim CZ Gasshuku

Beim Gasshuku vergeht die Zeit unglaublich schnell. Mit dem heutigen Tag ist das JKA-Kata-Camp schon fast vorüber. Allerdings ist das auch körperlich durchaus spürbar 🤪.

Heute standen Nijushiho, Gojushiho Dai und noch einmal Jitte auf dem Programm. Nijushiho ist ja eine meiner zwei Fokuskatas dieses Jahr – das hat also sehr gut gepasst. Richard ist dabei sehr auf das Thema Ground Power und Kontraktion / Expansion eingegangen.

Die coolste und zugleich auch anstrengendste Einheit aber war die letzte – Gojushiho Dai bei Emanuel Bisceglie. Wir haben gefühlt locker die Hälfte der Zeit Neko-Ashi-Dachi geübt. Und wer die Kata kennt weis, dass nur die Hidari-Variante darin vorkommt 😥😨.

In einer guten Stunde geht’s zur Sayonara-Party und morgen gibts noch zwei letzte Trainingseinheiten.


Trainingsnotizen

„Vierter Tag beim CZ Gasshuku“ weiterlesen
5. Juli. 2020 10:31

Letzter Tag beim CZ Gasshuku

Wie bereits gesagt – beim Gasshuku laufen die Uhren schneller – kaum angekommen ist die schöne Zeit auch schon wieder vorbei.

Dieses Jahr war es zweifellos besonderes Gasshuku. Nicht nur, dass es das einzige war (Kata Spezial und das Deutsche Gasshuku mussten leider ausfallen), durch deutlich weniger Teilnehmer (ca. 120) war es auch viel familiärer als sonst.

Im Vorfeld hatte ich gewisse Befürchtungen, dass 5 Tage reines Katatraining, ohne Partnerübungen und Kata Bunkai etwas langweilig werden könnten. Weit gefehlt! Die Instruktoren haben allesamt einen abwechslungs Mix aus anspruchsvollen Kihonübungen und Katasequenzen und logischen Erleuterungen hinbekommen. Ich hatte zu jeder Zeit das Gefühl – GUT, DASS ICH HIER BIN!

Sowohl für mein eigenes, wie auch das Training im Dojo TAMESHIWARI habe ich auch dieses Mal wieder viele neue Ideen mitgenommen – vor allem einige der koordinativ etwas anspruchsvolleren Übungen.

Zusammenfassen kann ich nur nochmals sagen – ES WAR EINE TOLLE WOCHE.

@CZ JKA: Thanks a lot for making this only camp 2020 possible!


Trainingsnotizen

„Letzter Tag beim CZ Gasshuku“ weiterlesen