28. Mai. 2022 23:55

Kata Spezial 2022 – Tag DREI

Da der dritte Tag bereits vorüber ist und ich kaum Zeit zum Bloggen hatte – nur soviel: Es war großartig! Wer hätte das gedacht.

Besonders toll war, dass Sensei Axel vorbeigeschaut hat. Neben den üblichen guten Gesprächen hat er Walther und mich natürlich korrigiert ;), und bei einem längeren Gespräch mit Sensei Ochi hat dieser erzählt, wie er zu DDR-Zeiten nach Ost-Berlin gereist ist, um Axel die erste Danprüfung abzunehmen. Ich kenne die Geschichte natürlich schon von Axel, aber sie mal aus Sicht von Sensei Ochi zu hören war sehr spannend!

Der Tag endete mit der Abschlußparty, bei der sich der Chef vom Gasshuku e.V. leider einen bösen Fauxpas geleistet hat, als er meinte, dass es mit der Organisation hier im Osten ja alles nicht so einfach sei und „wir“ ja auch erst noch viel lernen müssten. Mit Sicherheit hat er das nicht so krass gemeint, wie es bei vielen angekommen ist und er hat meinen großen Respekt dafür, dass er die Courage hatte, das richtig zu stellen und sich später am Abend bei allen öffentlich für die unglückliche Formulierung zu entschuldigen.

Wie gesagt – es war wieder ein toller Kata-Spezial-Tag – leider bereits der vorletzte.

Oss und bis morgen.

Alle Posts zum Kata Spezial 2022 in Magdeburg findest Du in chronologischer Reihenfolge unter #KataSpezial2022.

Trainingsnotizen

Erste Einheit (1. Dan): Kata Gankaku bei Naka Tatsuya

  • Heian Godan und Gankaku teilen sich viele Prinzipien
  • Morote Nagashi-Uke: Mittelfinger übereienander, Block auf Kopfhöhe
  • Morote-Osae-Uke VOR dem Körper (wie in Heian Godan)
  • Tetsui und Gyaku-Zuki stark und zwingend nach vorn
  • Große Wendung aus ZD mit Jodan-Juji-Uke in ZD mit Gedan-Juji-Uke: Der kleine Schwerpunkt (Arme) zieht den großen Schwerpunkt (Körper)
  • Gedan-Barai und Gedan-Shuto-Uke: Hikite-Hand zeigt leicht Richtung Gedan
  • Aufstehen aus Kiba-Dachi (beide Male): Beide Beine gleichzeitig
  • Gedan-Juji-Uke nach Manji-Uke: rechtes Knie dicht neben dem linken Fuß
  • Tsuru-Ashi-Dachi (Gankaku-Dachi): Aufstehen, aber den Schwerpunkt tief lassen um stabil zu stehen
  • Nach Yoko-Geri den Schwerpunkt nicht komplett zurücknehmen sondern den Impuls für das Vorgehen in ZD mit Zuki zu nutzen
  • neu JKA: Haiwan-Uke statt Jodan-Tate-Shuto-Uke
  • Wendung in letzten Tsuru-Ashi-Dachi: Arme über den Kopf

Zweite Einheit (2. DAN): Kata Gojushiho Sho bei Ochi Hideo und Thomas Schulze

  • erste Bewegung – linker Arm außen!
  • Wechsel zwischen langsam und schnell beachten
  • KD – beidhändig greifen und ziehen:
    1. langsam übersetzen
    2. explosiv Bein anziehen und greifen
    3. kurze Pause
    4. explosiv Bein absetzen und ziehen

Dritte Einheit (2. DAN): Kata Unsu bei Naka Tatsuya

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*