25. November. 2022 23:55

10th JKA NL memorial stage – Tag EINS

Heute beginnt das letzte Trainingslager in diesem Jahr. Zum ersten Mal geht es zum JKA NL memorial stage, dem niederländischen Gasshuku, nach Beek. Bei 5 JKA-Instruktoren wollen wir uns das nicht entgehen lassen!

Gestartet sind wir bereits am Donnerstag, mit kleinen Stopps in Eisenach und Gießen. Heute ging es weiter nach Beek – ein kleines Städtchen kurz hinter der niederländischen Grenze. Da wir viel zu früh da waren, haben wir erst einmal alles ausgekundschaftet. Der Ort ist übersichtlich. Das Honbo-Dojo der niederländischen JKA befindet sich direkt im Nachbarort – in Neerbeek. Hier findet heute Abend auch die erste Trainingseinheit statt. Im Zentrum von Beek gab es erst einmal Kaffee und … Milchreiskuchen.

[schnipp … Zeitsprung 😉 ]

Um 17:30 Uhr sind wir im im Dojo eingetroffen und haben uns angemeldet. Eine gute Sunde später ging das Training bei Nemoto Sensei los. Die erste Stunde haben wir grundlegendes Kihon geübt – Körperspannung, Kontraktion und Expansion und Rotation bei Oi-Zuki, Age-Uke und Shuto-Uke. Im Anschluss folgten einige Kumiteübungen und am Ende gab es noch so einige Tipps bezüglich Bassai Dai.

Es wurde viel gezeigt und erklärt und ich hatte einen guten Trainingspartner, den ich bereits 2015 bei meinem ersten CZ-Gasshuku in Prachatice kennengelernt habe.

Das war ein guter Start in das letzte kleine Trainingslager dieses Jahres. Morgen stehen dann drei Trainingseinheiten auf dem Programm.

Oss und bis morgen.

Alle Posts zum 10th JKA Nederland memorial stage #NLGasshuku2022.

Trainingsnotizen

  • Übung für ZD:
    • in Heiko-Dachi zunächst das Gewicht absenken
    • Fuß nach hinten setzen
    • Hüfte Hanmi Drehen
  • Übung für KK und Shuto-Uke:
    • in Heiko-Dachi zunächst das Gewicht absenken
    • Fuß nach hinten setzen (Gewicht bleibt noch vorn)
    • Shuto-Uke übertrieben stark ausholen (Körper verdrehen)
    • Gewicht nach hinten verlagern (Körper bleibt verdreht)
    • gleichzeitig den Körper „entdrehen“ und die übertriebene Brustspannung lösen -> Shuto-Uke
  • Übung für Age-Uke:
    • Block und Zuki als zwei Bewegungen:
      • P1 stellt Zuki auf den ausholenden Arm von P2 und macht Druck nach unten
      • P2 blockt mit Age-Uke und großer Körperspannung und hält für eine kurze Weile (starker Impuls nach oben)
      • P2 kontert mit Gyaku-Zuki
    • Block und Zuki als eine Einheit: wie zuvor, aber P2 löst die Spannung des Age-Ukes sofort wieder und Kontert direkt
  • Bassai Dai:
    • Uchi-Uke nach Zuki startet an der Hüfte (Uchi-Uke halt 😉 )
    • Beim Aufnehmen des Mae-Geri des Gegners ist der rechte Arm nahezu waagerecht.
    • JKA anders als Ochi: Gedan-Nukite als Shuto-Uchi ausgeführt (große starke Bewegung mit Körperverschiebung bei der Wendung)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*