17. September. 2021 23:59

Was war? Was wird?

Die letzten Wochen war es etwas ruhig hier im Blog. Tatsächlich war es aber eine recht aktive Zeit, ich bin lediglich nicht dazu gekommen, hier darüber zu berichten. Lasst mich das nun nachholen.

Besuch im Dojo von Sensei Axel

Nicht so häufig wie früher aber doch regelmäßig fahre ich zusammen mit interessierten Schülern aus dem Dojo Tameshiwari nach Berlin zu Sensei Axel. Dieses Mal, am 28.08.2021, waren wir nur zu viert, da viele die üblicherweise mit dabei sein zu der Zeit noch im Urlaub waren.

Da wir für nach dem Training Videoaufnahmen für eine Lehrfilmserie machen wollten und Axel sich darauf inhaltlich intensiv vorbereitet hatte, ging es fast ausschließlich um den geraden Zuki. Es ist wirklich erstaunlich, wie viele Aspekte man bei diesem vermeintlich einfachen Thema betrachten kann. Vom Hikite über die Verschiebung der Masse bis hin zur ansatzlosen Ausführung im Kampf hatte Axel mehr als 30 Punkte, die es zu beachten und korrekt umzusetzen galt. Uff! 😉

Natürlich durften auch die Kata und in der Pause mondoartige Gespräche nicht fehlen.

Die anschließende Filmaktion werden wir beim nächsten Mal leider noch einmal wiederholen müssen, da die Frequenz der Leuchtstoffröhren und die Bildfrequenz der Kamera leider nicht sonderlich gut harmoniert haben 🤪

REWE-Team-Challenge

Nachdem sie im letzten Jahr coronabedingt „virtuell“ stattfinden musste, konnte dieses Jahr (01.09.2021) wieder gemeinsam gelaufchallenged werden. In der kleinsten Besetzung ever – mit einem Team – sind wir als „RunTimeException“ für die exedio GmbH an den Start gegangen. Aufgrund des wenigen Lauftrainings ist meine Zeit und auch die Platzierung dieses Mal nicht so gut, wie beim letzten Mal. Aber es war mal wieder ein tolles Gefühl mit mehreren tausend Menschen gemeinsam zu Joggen.

Herbstlehrgang im Dojo Tameshiwari

Am vergangenen Samstag (11.09.2021) konnten wir endlich mal wieder einen Lehrgang ausrichten. Axel kam mit einer kleinen Gruppe seiner Schüler und hat uns neben Technikgrundlagen gut vier Stunden lang verschiedene Aspekte des Kumite gezeigt und üben lassen. Aber was soll ich hier noch groß schreiben, wo doch auf unserer Dojo-Homepage bereits ein toller Bericht erschienen ist:

Zweiter Halbmarathon 2021 (2/6)

Ich jogge zu wenig! Entsprechend zäh „lief“ es am Mittwoch (15.09.2021) im Großen Garten. Nicola und ich waren dieses Mal alleine – und vielleicht war das auch gut so. Das Elend kann man ja keinem zumuten 😉. Bereits nach den ersten 5 km war klar, dass das dieses Mal ein Kampf wird. Zwar bin ich Dank guter Magnesiumversorgung von Muskelkrämpfen verschont geblieben, aber die Kondition hat in den letzten Monaten doch arg gelitten.

Den Vorsatz

bis zum nächsten Halbmarathon werde ich sicher nicht wieder eine so lange Zeit vergehen lassen.

https://shotokan.lebelt.info/2021/07/18/erster-halbmarathon-2021/

habe ich leider nicht so gut umgesetzt wie ich es mir im Juli vorgenommen hatte und das war nun wohl die Quittung.

Gut, der dritte Halbmarathon 2021 wird nun also definitiv noch im September stattfinden!

Fokuskatas

Bei meinen Fokuskatas liege ich mit 79x Hangetsu und 82x Meikyo derzeit noch deutlich hinter dem Jahr 2020 (ca 500x pro Kata) zurück. Das hole ich bis zum Ende des Jahres aber sicher noch auf. Ich denke die Entscheidung für Hangetsu war eine sehr gute. Ich muss sagen dass ich die Kata inzwischen fast schon mehr mag als Chinte.

Vorführung beim Tag der offenen Tür

Morgen, am 18.09.2021 findet der Tag der offenen Tür beim SV-Bannewitz statt. Da das Dojo Tameshiwari eine Abteilung des Sportvereins ist werden wir und dort mit einem Stand präsentieren und gegen 14:00 Uhr eine Demonstration dessen, was wir so im Training machen und bereits gelernt haben zeigen. Ich muss zugeben, dass ich etwas aufgeregt bin. Hoffen wir mal auf gutes Wetter.

Nächste Termine

Am 09.09.2021 fahren wir zum Lehrgang mit Fiore Tartaglia nach Annaberg.

Am 06.11.2021 veranstalten wir unser erstes Freundschaftsturnier „Fight 4 Fun“ im Dojo Tameshiwari in Bannewitz.

Am 13.11.2021 sind wir noch einmal zu Besuch in Berlin bei Sensei Axel.

Und am 04.12.2021 findet in Bannewitz der traditionelle Weihnachtslehrgang statt.

Oss.

20. Januar. 2021 18:45

Hangetsu

  • 2021-01-20 (Videotraining mit Sensei Axel)
    • langsame Bewegungen
      • dauern jeweils 5 Sekunden
      • Spannung immer mehr aufbauen
      • Am Ende Hüfte kippen und dann entspannen
      • die ganze Technik lang ausatmen
28. Oktober. 2020 23:17

Nix mit Ausruhen!

Training in Berlin

Rechtzeitig, kurz vor dem zweiten Lock-Down, war ich heute zusammen mit Ute wieder zum Training in der Samurai Ryu bei Sensei Axel in Berlin.

Neben Kihon gab es umfangreiches Katatraining. Tekki Nidan, Bassai Dai, Jion, Enpi, Kanku Dai und Hangetsu waren dran.

Mit vielen Details und vielen kleinen Korrekturen ging es nach zwei Stunden Training wieder nach Hause.

Vorerst wird es das wohl für eine längere Zeit gewesen sein. 🙁

Training in den nächsten Wochen

In den letzten Wochen gab es für mich sehr wenig Training. Leider waren mehrere „körperliche Gebrechen“ zusammen gekommen: Eine geprellte Rippe, ein geprellter Daumen und ein dickes Knie. Das Knie wurde heute vom Arzt offiziell als OK definiert und der Rippe geht’s auch wieder gut. Das bedeutet, dass es mal wieder Zeit zum Joggen … für einen Halbmarathon wird.

Der kurzfristige Plan sieht also wie folgt aus:

  • Morgen: 6 km Joggen
  • Freitag: Karatetraining in Freital (das vermutlich vorerst letzte)
  • Sonntag: 6 km Joggen
  • Mittwoch: Halbmarathon

Daneben werde ich selbst ab nächster Wochen wieder per Karate@Home trainieren und im Dojo TAMESHIWARI werden wir ebenfalls Videokonferenztraining durchführen. … Es bleibt spannend. 🙂

Nix mit Ausruhen

Nicht ärgern, nicht resignieren!

Es gibt immer Möglichkeiten! Macht das Beste aus der Situation! Bleibt dran und trainiert!

30. September. 2020 23:55

Training in Berlin

Wor geplant war ich heute Abend beim Training bei den Samurai-Ryu in Berlin.

Da ich den Verkehr etwas unterschätzt habe, war ich leider eine halbe Stunde zu spät in der Halle.

Trotzdem hat sich die Fahrt gelohnt. Ea gab wichtige Details zu Hangetsu und Wankan, sowie ein paar schöne Partnerübungen.

Außerdem konnte ich bereits Termine für 2021 mit Sensei Axel vereinbaren:

  • 06. März 2021: Frühjahrslehrgang in Bannewitz
  • 25. bis 27. Juni 2021: evt. Minni-Gasshuku (Camp) bei Axel
  • 11. September 2021: Herbstlehrgang in Bannewitz
  • 04. Dezember 2021: Weihnachtslehrgang in Bannewitz

Und natürlich war es wie immer schön, gute Bekannte und gute Freunde mal wieder zu sehen.

29. September. 2020 11:08

Lebenszeichen

In der letzten Zeit hab ich das Blog etwas vernachlässigt. Das liegt in erster Linie daran, dass es nicht viel zu berichten gab. Durch meinen Sommerurlaub gefolgt von einer Erkältung, gefolgt von einer Entzündung im Knie ist mein persönliches Training in den letzten Wochen etwas kurz gekommen.

Das ändert sich nun aber wieder.

September-Sally-Challenge

Nach den Squats im August gibts im Oktober nun Sit-Ups. Ziel dabei ist es, die ganze Zeit lang die Körperspannung zu halten – also auch in den „Downs“ nicht abzulegen.

Vom 01.09. bis zum 24.09.2020 hab ich das jeden Tag durchgezogen. Leider musste ich, bedingt durch eine kleine zeitliche Fehlplanung am 25.09. einen FAIL vermelden. Voraussichtlich bleibt das aber eine Ausnahme.

Herbstlehrgang in Bannewitz

Letztes Wochenende konnten wir unseren geplanten Herbstlehrgang mit Sensei Axel im Dojo TAMESHIWARI in Bannewitz durchführen. Nach der ewigen Pause hat sich das richtig gut angefühlt.

Bericht von Robert auf der Dojo-Website

Training in der Samurai-Ryu in Berlin

Vor einer Weile bin ich einmal im Monat zu Sensei Axel nach Berlin gefahren. Das bedeutete tagsüber ca. 4 Stunden Training im Dojo und anschließend 2 Stunden Training im Verein der Samurai Ryu. Die Zeit hatte ich rausgearbeitet. Es hat sich damals aber herausgestellt, dass das praktisch nicht funktioniert, da ich am Folgetag i.d.R. körperlich nicht zu gebrauchen war 😉 .

Das sich trainingstechnisch nun aber ein paar Änderungen ergeben haben werde ich jetzt doch wieder öfter Abends am regulären Training der Samurai Ryu teilnehmen.

Morgen gehts los 🙂

Dresd’ner Nachtlauf

Auch lauftechnisch war ich in letzter Zeit ziemlich … nun sagen wir „zurückhaltend“. Auch das muss sich wieder ändern. Ich hab ja dieses Jahr auch noch 3 Halbmarathonse (ja so geht der Plural von Halbmarathon) vor.

Am Samstag geht’s aber erst einmal zum Dresd’ner Nachtlauf. Wenn es zeitlich klappt laufe ich zur Vorbereitung vorab noch einmal eine kleine Runde.

Corona – Schlafmittel oder Motivator?

Ein Thema was mir so richtig unter den Nägeln brennt ist die psychologische Wirkung der Pandemie. Viele Wochen war das gesellschaftliche Leben quasi stillgelegt. In Bannewitz hatten wir im Gegensatz zu vielen anderen Dojos das große Glück, recht zeitig wieder eingeschränkt trainieren zu können – und die Bude war voll.

Was mir in den letzten Wochen aber aufgefallen ist, dass statt auf glühenden Kohlen zu sitzen, und jetzt, da es wieder möglich ist so richtig wieder loszulegen, einige in eine Art Lethargie verfallen sind.

Neben der Beteiligung am montäglichen Dantraining ist mir das so richtig beim Kata-Bunkai-Lehrgang mit Andreas Klein am 05.09.2020 aufgefallen. Wo sonst 50 Leute in der Halle stehen waren es nicht einmal 20. Für Nicky und mich war das natürlich toll, da Andreas so mehr auf uns eingehen konnte.

Ich denke, dass bei vielen (?) eine Art Gewöhnung eingesetzt hat. Was mancher (ich ebenfalls) als „Entschleunigung“ begrüßt hat offensichtlich auch seine Schattenseite.

Gebt Euch nicht der Lethargie hin. Ich für meinen Teil lasse mich auch von den vielen Schlaftabletten nicht demotivieren.

28. Juni. 2020 19:29

„Schagugu“ mit Sensei Axel

Dieses Wochenende war das inzwischen schon legendäre „Schagugu“ mit Sensei Axel bei Uwe am See.

Schagugu bedeutet leckeres Essen, schweißtreibenden Training, Sauna, leckeres Essen und Lagerfeuer-Seeromantik mit gleichgesinnten Karateka in Brandenburg. Ach ja … und leckeres Essen ?

Wie immer bei Sensei Axel hab ich wieder eine ganze Liste an Trainingsnotizen zusammengeschrieben, die ich in der nächsten Zeit umsetzen werde.

Kurzum – ein tolles Wochenende.

20. Juni. 2020 23:15

Techniktraining bei Sensei Axel

Nach der Zwangspause gibt es einiges aufzuholen. Deshalb waren Ute und ich heute wieder bei Sensei Axel in Berlin im Dojo.

Dieses Mal ging es etwas lockerer zu. Ich konnte viele Fragen – insbesondere zu diversen Katas, die sich in den letzten Wochen angesammelt hatten klären und wir sind auf diverse technische wie auch trainingsmethodische Themen eingegangen.

Ein Schwerpunkt war natürlich meine Monatskata Bassai Sho. Dazu hab ich besonders viele Notizen gemacht. Aber sehr spannend war auch das Thema Schmerz. Wie setze ich diesen geschickt gegen den Gegner ein und kann auf der anderen Seite mich selbst dagegen wappnen. Liebe Gruppe 3 – da kommt was auf Euch zu 😉

„Techniktraining bei Sensei Axel“ weiterlesen
6. Juni. 2020 20:34

Training bei Sensei Axel

Nach meiner Danprüfung im Oktober war ich nicht mehr bei Sensei Axel im Dojo. Zunächst lag das daran, dass Ende 2019 noch mehrere Lehrgänge mit ihm stattgefunden hatten (einer bei mir im Dojo). 2020 haben mir dann das Virus und die daraus folgenden Beschränkungen einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Nachdem sich die Situation inzwischen nun etwas entspannt hat war ich heute zusammen mit Ute und Nicky endlich mal wieder im Dojo in Berlin.

Neben den üblichen allgemeinen Technikkorrekturen ging es heute primär um Utes Vorbereitung auf die Prüfung zum ersten Kyu und für mich um Nijushiho.

In etwas mehr als drei Stunden habe ich wieder eine ganze Menge Notizen gemacht und Übungsstoff für die nächste Zeit gesammelt.

Nach dem Training waren wir alle gemeinsam noch beim Japaner und haben den Tag würdig ausklingen lassen.

8. Dezember. 2019 21:04

Weihnachten bei den TAMESHIWARIs

Wer feiern will, der muss auch ordentlich trainieren.

Und so bestand unser Weihnachten in Bannewitz aus einen großartigen Lehrgang mit Sensei Axel mit anschließenden Kyu-Prüfungen, gefolgt von einer lustigen und leckeren Weihnachtsfeier.

Ein quasi interner Lehrgang. So gabs das ganze schöne Wissen für uns ganz alleine. 😛

Einen schönen Bericht gibt es auf unserer Dojoseite.

19. Oktober. 2019 23:47

Letzte Prüfungsvorbereitung bei Sensei Axel

Eine Woche vor dem großen Ochilehrgang in Berlin waren Nicola, Walther und ich nochmal im Dojo bei Sensei Axel.

Thema waren noch einmal Ushiro- und Mawashi-Geri so wie die Kata Chinte. Wir üblich hab ich mir eine ganze Menge aufgeschrieben.

Etwas später haben Walther und ich bei lockerem Randori noch einmal einige Angriffskombinationen ausprobiert.

16. September. 2019 23:29

Sensei Axel – 50 Jahre Karate

70. Geburtstag und 50 Jahre Karate

Dieses Wochenende fand in Berlin Axels Jubilehrgang und -party statt.

Da ich die Stimmung hier sowieso nicht angemessen wiedergeben kann, lasse ich es 🙂 und beschränke mich an dieser Stelle auf ein paar kurze Worte und ein paar Bilder.

Kurz zusammengefasst

Der Lehrgang war spitze – ich habe wieder eine ganze Menge mitgenommen.

Die Party am Dojo war großartig. Es gab leckeres Essen, ich habe so einige alte Bekannte getroffen, mit denen ich gar nicht gerechnet hatte. Das Highlight war der Auftritt der Shamisenspielerin, den die Dojos Annaberg, Freital und Bannewitz (Tameshiwari) gemeinschaftlich Axel zum Geschenk gemacht haben.

Weitere Bilder gibt es auf der geschützten Bilderseite.

Trainingsnotizen

„Sensei Axel – 50 Jahre Karate“ weiterlesen