11. Juli. 2019 22:51

CZ Gasshuku – Donnerstag

Wie gestern vorgenommen habe ich heute die Braungurteinheiten zu meinen normalen ergänzt und so ca. 7 Stunden trainiert. Die Trainingsnotizen sind daher auch etwas spärlicher.

Neben der Kataeinheit (Kanku Sho ist einfach eine tolle Kata) haben zwei andere heute herausgestochen – die beiden letzten.

Zuerst hat Okuma-Sensei uns wohl 20x Bassai Sho laufen lassen. Nach fast jedem Lauf gab es Feedback und kleine Details. Das ist Training nach meinem Geschmack – Einschleifen und mit jedem Mal verbessern.

Das Highlight (in vielerlei Hinsicht) aber waren die letzten 1,5 Stunden bei Sensei Naka. Vom vielen intensiven Katalaufen schon ganz gut geschafft hatte ich eine eher ruhige letzte Einheit mit vielen Erklärungen erwartet (einige andere Schwarze offensichtlich auch 😉 ). Als Sensei Naka zum Lockerwerden mit 50 Yoko-Geris links und rechts begann war klar, daß dieses Training ganz anders werden würde. Yoko-Geri, Mawashi-Geri, Kombinationen … in einem unglaublich treibenden Tempo erschrillte immer wieder seine Pfeife… Ich habe keine Erinnerung, wie viele Wiederholungen wir von den einzelnen Techniken und Kombis (mit und ohne Partner) gemacht haben – wohl aber daran, wie froh ich war, als die letzten ca. 20 Minuten noch einmal Kata dran war 🙂

Das war sicher ein sehr guter Vorgeschmack auf meinen morgigen Powertag.

Weitere Bilder gibt es demnächst auf der Bilderseite zum CZ Gasshuku 2019. Tägliche Berichterstattung gab es unter #CzGasshuku2019:

Trainingsnotizen

Erste Einheit bei Sensei Okuma – Kata: Kanku Sho (Dan)

  • Kanku Sho lehrt große, intensive Körperverschiebung
  • Stockabwehr – beim Stechen Wechsel in Sochindachi
  • Oi-Zuki an vorderen Kamae-Arm vorwärts ziehen (Oberkörper und Hüfte zugleich)

Zweite Einheit bei Sensei Naka – Stabilität und Krafterzeugung (Dan)

Genau wie gestern schon verweise ich auch an dieser Stelle wieder auf die umfangreiche Trainingszusammenfassung von Andrea.

Dritte Einheit bei Sensei Naka – (5.- 1. Kyu)

Vierte Einheit bei Sensei Okuma – Kata: Bassai Sho (Dan)

  • Deutlicher Wechsel zwischen schnell und langsam
  • Deutlicher Wechsel zwischen stark und locker
  • Beim Yoko-Geri den Rücken leicht beugen (nicht steif sein)
  • Beim Greifen führt das hintere Bein
  • Lernen durch ständiges Wiederholen

Fünfte Einheit bei Sensei Naka – Tritte und Kata: Gankaku (Dan)

  • Angriffskombi: Kizami-Zuki + Gyaku-Zuki + Kizami-Mawashi-Geri
  • Heian Godan und Gankaku gehören zusammen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*